© Twitter

DNS
03/21/2014

Türkische Twitter-Nutzer umgehen Bann mit Google-Hilfe

Der türkische Twitter-Bann lässt sich mit Hilfe der öffentlichen DNS-Server von Google einfach umgehen. Twitter rät zum Versenden von Tweets per SMS.

Der Bann auf den Kurznachrichtendienst Twitter in der Türkei kann offenbar recht simpel umgangen werden. Statt eines komplexen Filter-Systems, wie es beispielsweise in China eingesetzt wird, setzt die Türkei offenbar auf simples DNS-Blocking. Um diese Sperre zu umgehen, muss lediglich der DNS-Server in den Einstellungen durch eine ungefilterte Alternative getauscht werden. Türkische Twitter-Nutzer haben sich hier Hilfe von Google geholt, das bereits seit längerer Zeit öffentliche DNS-Server zur freien Benutzung anbietet.

Unter dem Hashtag #DirenTwitter werden derzeit Anleitungen dafür sowie die Google DNS-Adressen selbst - 8.8.8.8 und 8.8.4.4 - verbreitet. Twitter selbst rät, in der Türkei Tweets per SMS zu versenden. Eine entsprechende Anleitung dafür hat Twitter ebenfalls per Tweet verbreitet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.