Netzpolitik
01/31/2012

Ukraine: Polizei schließt File-Sharing-Seite

Das beliebte Portal Ex.ua wurde wegen des illegalen Verteilens von urheberrechtlich geschütztem Material vom Netz genommen.

Die Reaktionen rund um die MegaUpload-Schließung haben nun Osteuropa erreicht. In der Ukraine wurde das beliebteste Portal Ex.ua vom Netz genommen. Die Polizei hat das Portal nach Beschwerden von Rechteinhabern geschlossen, da darüber illegale Musik, Filme und Software verteilt wurden. Im Zuge von Hausdurchsuchungen wurden mehrere Büro-Computer sowie 200 Server beschlagnahmt. Laut dem Innenminister konnte man 6000 Terabyte an Daten sicherstellen.

Bis zu fünf Jahre Haft
Die Exekutive stellte im Zuge der Aktion zudem fest, dass die Seite von einem lettischen Bürger betrieben wurde. Im Büro in der Ukraine wurden 16 Mitarbeiter vernommen, ob es zu Verhaftungen kam, ist bislang unbekannt. Sollte der Betreiber der Seite für schuldig befunden werden, drohen ihm fünf Jahre Haft.

Mehr zum Thema

  • Megaupload: Gefahr für heimische User
  • Megaupload-Daten werden vorerst nicht gelöscht
  • Megaupload-User wollen FBI verklagen
  • Zwei Megaupload-Manager gegen Kaution frei
  • Filesonic und Uploaded schränken Dienste ein