Aktuelle Tendenz beim Wahlexperiment

© Screenshot, Wahlexperiment

APP
09/24/2013

Wahlexperiment gestartet

„Die politische Landschaft in Österreich in Echtzeit analysieren“ – und zwar per App. Das ist das Ziel des Wahlexperiments.

Prinzipiell handelt es sich bei dem Wahlexperiment um eine einfache Umfrage per App, bei der die Daten in Echtzeit ausgewertet werden. Dabei ist keine Registrierung notwendig, die Stimmabgabe erfolgt komplett anonym. „Wir haben uns entschieden, das über eine App zu machen, damit keine Doppelwahl möglich ist“, erzählt Mario Fraiss, der hinter dem Wahlexperiment steht. Denn seine politische Tendenz kann man beim Öffnen der App wieder ändern, wobei die alte Stimme dann gelöscht wird.

Die App ist bei Google Play, im App Store und im Windows Phone Store kostenlos erhältlich. Nach dem Download wählt der User einfach die Partei, die er aktuell wählen würde. Nach einer kurzen Ladezeit erscheint ein Ringdiagramm mit den prozentuellen Anteilen der einzelnen Parteien.

Das Projekt wurde offiziell mit 23. September 2013 gestartet. „Die Projektidee ist am Freitag entstanden und wurde übers Wochenende umgesetzt.“, so Fraiss im Gespräch mit der futurezone. Nach der Nationalratswahl möchte Fraiss das Projekt weiterführen, quasi als Wahlumfrage die laufend passiert. So sollen auch klassische Wählerstromanalysen durchgeführt werden können.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.