© Screenshot/WikiLeaks

Dokumente
07/19/2016

WikiLeaks: Server wegen Türkei-Ankündigung attackiert

WikiLeaks will geheime Dokumente zum Putschversuch in der Türkei veröffentlichen. Die Server werden aber pausenlos angegriffen - WikiLeaks beschuldigt türkische Regierung.

WikiLeaks hat offenbar 300.000 E-Mails und 500.000 Dokumente mit Informationen zum gescheiterten Putsch in der Türkei zugespielt bekommen. Nach der Ankündigung haben Unbekannte begonnen, die IT-Infrastruktur von WikiLeaks anzugreifen, wie cnet berichtet. Die Attacken dauern immer noch an. WikiLeaks vermutet, dass die Cyberangreifer auf Geheiß der türkischen Regierung arbeiten. "Wir wissen nicht genau, woher die Angriffe kommen. Das Timing lässt aber darauf schließen, dass es sich um Akteure handelt, die für den türkischen Staatsapparat oder seine Verbündeten arbeiten", heißt es in einem Tweet. WikiLeaks ist aber zuversichtlich und plant so bald wie möglich zu veröffentlichen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.