© Google

Produkte
04/01/2019

15 Jahre Gmail: Diese neue Funktion kommt zum Jubiläum

Googles E-Mail-Dienst feiert Geburtstag und erhält ein Feature, das sich viele User schon seit Langem wünschen.

Am 1. April 2004 startete Google seinen eigenen E-Mail-Dienst. Damals vermuteten viele dahinter einen Aprilscherz. Schließlich versprach Google ein Gigabyte kostenlosen Postfach-Speicher – ein Vielfaches von dem, was man bei anderen Anbietern und Providern bekam.

Heute wird Gmail von mehr als 1,5 Milliarden Menschen genutzt. Um das und das 15-jährige Jubiläum zu feiern, hat Google neue Features angekündigt. So wird die Funktion „Intelligentes Schreiben“ verbessert. Gmail passt die Passagen mehr an die eigene Schreibweise an. Beginnt man Mails bevorzugt mit „Yo“ oder „Ahoi“ statt „hi“, wird das von Gmail jetzt berücksichtigt. Außerdem werden ab sofort auch Betreffzeilen vorgeschlagen.

Verschicken planen

Ein weiteres neues Feature wirkt wie ein Geschenk an die User. Viele haben nämlich schon seit Jahren danach gefragt. Ab sofort kann eingestellt werden, wann ein E-Mail verschickt werden soll. Ist man etwa gerade im Ausland und schickt ein Mail ab, kann man einstellen, dass diese, trotz Zeitverschiebung, beim Kollegen am Vormittag ankommt, wenn dieser wieder in der Arbeit ist. So versinkt es nicht in der Masse der anderen Mails, die zum Dienstbeginn geballt eintrudeln. Oder man kann das Mail mit den Geburtstagswünschen vorschreiben und pünktlich absenden. Das ist besonders praktisch für die, die regelmäßig am Tag des Jubiläums auf das Gratulieren vergessen – obwohl es im Kalender steht.

Wie Google bereits zuvor angekündigt hat, sollen E-Mails in Gmail künftig interaktiver werden. Zu Beginn kann auf Kommentare in Google Docs direkt geantwortet werden und es können Umfragen ausgefüllt werden, ohne den Browser-Tab verlassen zu müssen. Einige Firmen testen die dynamischen E-Mails bereits, um interaktive Inhalte darzustellen. Dazu zählen etwa Pinterest und Booking.com.