Produkte
06.02.2019

Gmail blockiert 100 Millionen Extra-Spam-Mails mit KI

Spam-E-Mails sind bei niemandem beliebt. Google sortiert diese bei Gmail jetzt noch zusätzlich mit TensorFlow aus.

TensorFlow heißt das Machine-Learning-Framework, das Google jetzt einsetzt, um die Spam-Filter bei Gmail zu trainieren, damit diese künftig noch weniger unerwünschte E-Mail-Post bekommen. Durch die neuen Filter, die seit Ende des vergangenen Monats zum Einsatz kommen, blockiert Gmail nun rund 100 Millionen unerwünschte Nachrichten pro Tag. Das berichtet The Verge.

Fast kein Spam bei Gmail übrig

Rund eine Milliarde Menschen nutzen Gmail als Mailprogramm. Das bedeutet rund eine zusätzlich blockierte Spam-E-Mail pro zehn User. Google selbst gibt an, bisher bereits 99,99 Prozent Spam rauszufiltern. Damit werde es besonders schwierig, die letzten Spam-Bastionen auch noch ausfindig zu machen.

Neu an TensorFlow ist vor allem, dass das Programm selbst dazu lernt und sich die Muster genauer ansieht, die bei Spam-Mails verwendet werden. Damit wird das Programm immer schlauer und entdeckt mehr als zuvor. TensorFlow wurde 2015 von Google gestartet und ist mit diesem Einsatz zu einem wichtigen Teil des Geschäfts mit KI geworden.