FILES-US-IT-LIFESTYLE-MEDIA-TECHNOLOGY

© APA/AFP/JOSH EDELSON / JOSH EDELSON

Produkte

Apple begräbt HomePod Lautsprecher

Dass Apple eines seiner Produkte relativ kurz nach Marktstart wieder aus dem Sortiment nimmt, ist selten. Beim vor vier Jahren präsentierten HomePod ist das nun aber der Fall, wie der Konzern gegenüber Techcrunch bestätigte. Der HomePod sollte als smarter Lautsprecher nicht nur mit Siri als Sprachassistent*in aufwarten, sondern darüber hinaus auch noch mit ausgezeichnetem Klang punkten.

Fokus auf HomePod Mini

Der hohe Preis von 349 Dollar ließ die Verkaufszahlen des Geräts nie abheben, zumal Mitbewerber wie Amazon, aber auch Google und Sonos mit deutlich günstigeren Lautsprechern und mehr Funktionalitäten aufwarten konnten. Den finalen Todesstoß bekamen die Highend-Lautsprecher nun aus dem Konzern selber. Die im Vorjahr eingeführten HomePod Mini um 99 Dollar verkauften sich offenbar weitaus besser.

Apple zufolge wolle man alle Anstrengungen nun auf die kleinere Version richten, der sich zu einem Verkaufsschlager seit vergangenen Herbst entwickelt habe. Lagerbestände des Original-HomePods werden noch verkauft, Inhaber der teuren Lautsprecher werden zudem noch Software-Updates und Support erhalten.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare