Produkte
12.12.2015

Apple-Patent deutet auf wasserdichtes iPhone hin

Apple hat ein Patent für wasserdichte Anschlüsse für sein Smartphone eingereicht.

Apple hat ein Patent beantragt, das darauf hindeutet, dass es bald ein wasserdichtes iPhone geben könnte. Der Antrag, der nun publik wurde, wurde bereits im Juni 2014 eingereicht wie Appleinsider berichtet.

Gegenstand ist ein flexibler Kunststoff, der verhindert, dass Wasser in den Anschluss eindringt. Steckt man etwas an, wird der Schutz durch den Stecker einfach zur Seite gedrückt. Zieht man den Stecker wieder heraus, kommt der Kunststoff wieder in seine ursprüngliche Form und verschließt die Öffnung. Das Prinzip soll nicht nur vor Wasser, sondern auch vor Staub oder Verschmutzungen schützen.

Wasserdichte Smartphones von der Konkurrenz wie etwa Sonys aktuelle Xperia-Modelle haben bereits wasserdichte Anschlüsse, die keine speziellen Abdeckungen benötigen.

Ob Apple tatsächlich ein wasserdichtes iPhone bringt, ist durch den Patentantrag nicht gesichert. Es ist jedoch ein eindeutiger Hinweis darauf, dass es der Konzern zumindest in Erwägung zieht. Gerüchten zufolge könnte es aber schon beim iPhone 7 so weit sein.