Produkte
28.11.2016

Auch Yesss senkt Preis für LTE-Tarif

Als Reaktion auf die Preissenkung des Hofer-Mobilfunkers HoT zieht nun die A1-Tochter nach.

Der Preiskampf am Markt der virtuellen Mobilfunker wird intensiver: Nachdem der Hofer-Mobilfunker HoT am Freitag seine Preise für Bestands- und Neukunden gesenkt hat, zieht nun Yesss nach. Der Tarif „complete LTE XL“ mit 1.000 Minuten oder SMS, sechs Gigabyte Datenvolumen und LTE bis 100 Mbit/s kostet nun 13,99 Euro. Zuvor mussten Kunden für die gleiche Leistung 16,99 Euro bezahlen.

Der Tarif entspricht dem Konkurrenzprodukt "HotFix Plus", der 13,90 im Monat kostet. Während Yesss A1 gehört und darum auch dessen Netz nutzt, funkt HoT im Netz von T-Mobile.

Wettbewerb

Virtuelle Mobilfunker, die sich in die Netze der Betreiber A1, Drei und T-Mobile einmieten, werden bei den Österreichern immer beliebter. Das führt auch dazu, dass das Angebot wächst. Am Montag wird sogar der Fußballverein Rapid ein eigenes Mobilfunkangebot starten.

Von der neuen Konkurrenz für A1, T-Mobile und Drei profitieren Kunden. Der RTR-Jahresbericht 2015 stellte bereits fest: Mehr Wettbewerbsdruck bringt niedrigere Preise.