© Etsy, Screenshot

Produkte
07/10/2020

Auf Etsy werden Corona-Masken mit Löchern verkauft

Händler bieten Masken aus Mesh oder besonders dünnem Stoff an, die wenig Schutz vor Viren bieten.

von Franziska Bechtold

Da das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes stärker in den Alltag integriert wird, werden zahlreiche modische Masken in allen Formen und Farben in Online-Shops angeboten. Solange sie die Grundvoraussetzungen für den Schutz erfüllen, spricht eigentlich auch nichts gegen einen Kauf. Doch einige Händler auf dem Online-Marktplatz Etsy nehmen es mit dem Schutz nicht ganz so genau.

So werden zahlreiche Masken aus Mesh angeboten, einem Netzstoff, der sich besonders für atmungsaktive Sportkleidung eignet. Er ist luftdurchlässig und bei heißen Temperaturen angenehm zu tragen. Da es sich eben um einen löchrigen Netzstoff handelt, ist er ungeeignet, um daraus Masken herzustellen. Ein Mund-Nasen-Schutz soll verhindern, dass beim Niesen, Husten oder Sprechen größere infektiöse Tröpfchen (Aerosole) in der Luft verteilt werden. 

Solche Stoffmasken Marke Eigenbau sollten im Idealfall aus 3-lagiger Baumwolle bestehen und bei mindestens 60 Grad, besser 90 Grad, in die Waschmaschine können. Sind die Masken zu dünn, können Tröpfchen durch den Stoff gelangen. Solche Masken mit besonders dünnem Stoff werden bei Etsy ebenfalls zu Hauf angeboten. Sie werden als atmungsaktiv oder „Sommermaske“ für Festivals angeboten, etwa aus Chiffon-Stoff.

Manhar Dhanak von der Florida Atlantic University, die kürzlich eine Studie zur Wirksamkeit selbst hergestellter Masken veröffentlichte, sagte gegenüber The Verge, Masken aus Mesh seien immer noch besser als gar keine Masken. 2 oder 3 Stofflagen würden jedoch deutlich mehr Schutz bieten.

Nur "Schmuck"

Einige Mesh-Masken werden mit einer Filtertasche verkauft, in die eigenes Filtermaterial eingelegt werden kann. Das Material sollte dann ähnlich wie Einwegmasken regelmäßig gewechselt werden, wenn es durchfeuchtet ist. Andere Etsy-Verkäufer geben den Hinweis, dass die Masken nur als Schmuck über anderen Masken getragen werden sollen. 

Die Kommentare und Bewertungen unter den Produkten zeigen allerdings, dass diese Hinweise nicht immer beachtet werden. So schreiben einige Nutzer, sie hätten die Filtertasche oder zusätzliche Baumwollschichten entfernt. Andere schreiben: „Ich habe die Maske für meinen Mann gekauft, der als Bauarbeiter im COVID-19-Sommer im Süden arbeitet. Ich hoffe, die Masken schützen ihn und sind kühlend“ oder „Perfekt! Ich finde diese Masken-Verpflichtung lächerlich also ist das eine perfekte Alternative, wenn man in der Lage sein will zu atmen“. Wieder andere schimpfen auf „Masken-Nazis“, die in Angst leben und empfehlen die Masken jenen, die keine Angst vor dem Virus hätten.

Keine medizinische Qualität

Etsy selbst schreibt auf seiner Website: „Auf Etsy verkaufte Artikel, wie Masken und Handdesinfektionsmittel, sind nicht von medizinischer Qualität. Etsy-Verkäufer dürfen keine Behauptungen bezüglich ihrer medizinischen oder gesundheitlichen Wirksamkeit aufstellen.“ Damit übernehmen die Plattformbetreiber keine Verantwortung für die Wirksamkeit der angebotenen Masken.

Wie The Verge berichtet, wurde jedoch eine Maske von der Plattform entfernt, die damit geworben hatte, medizinisch geprüft zu sein. Mehr als 12 Millionen Masken sollten über Etsy bereits verkauft worden sein. Die Masken werden auch auf der deutschen Version der Plattform direkt auf der Startseite beworben.