Produkte
23.08.2016

Bericht: 2017 kommt ein iPhone mit gebogenem Display

Angeblich will Apple nächstes Jahr nicht zwei, sondern gleich drei neue iPhones vorstellen.

Nikkei Asian Review will von einem Insider erfahren haben, dass nächstes Jahr drei neue Smartphones von Apple vorgestellt werden. Neben den normalen Modellen mit 4,7- und 5,5-Zoll-Display, soll das dritte nicht ein Günstig-Modell, sondern ein Premium-Gerät sein.

Dieses Premium-Gerät soll ein AMOLED-Display mit 5,5 Zoll oder größer haben, das an zwei Seiten gebogen ist. Ob die Biegung so groß wie beim Samsung Galaxy S7 Edge oder etwas subtiler wie beim Samsung Galaxy Note 7 ist, ist nicht bekannt.

Pro und Kontra

Was für den Bericht spricht: Die Gerüchte über ein iPhone mit gebogenem AMOLED-Display gab es schon vor ein paar Monaten. Damals war noch von einem 5,8-Zoll-iPhone mit gebogenen Display-Kanten die Rede. Außerdem ist nächstes Jahr das zehnjährige iPhone-Jubiläum. Das Modell mit gebogenem Display könnte zu diesem Anlass als Sonderedition angeboten werden.

Was dagegen spricht: Samsung ist im Moment der einzige Hersteller von gebogenen AMOLED-Displays für Smartphones, der ausreichend Kapazitäten hätte, um Apple damit zu beliefern. Samsung und Apple sind aber nach wie vor im Streit, weshalb Apple versucht die Samsung-Komponenten in seinen Geräten zu reduzieren. Außerdem müsste sich Apple den Vorwurf gefallen lassen, beim Design des iPhones mit gebogenem Display von Samsung kopiert zu haben.

Die 2016er iPhones sollen im September präsentiert werden. Was von den neuen Modellen zu erwarten ist, erfahrt ihr hier.