Produkte
03.03.2015

Blackberry kündigt Slider-Handy mit gebogenem Display an

Der kanadische Hersteller überrascht mit der Ankündigung eines Slider-Handys und präsentiert das günstige Blackberry Leap, das ohne haptische Tastatur auskommt.

Noch dieses Jahr will Blackberry ein Smartphone auf den Markt das über Touchscreen und einer haptischen Tastatur verfügt. Wie bei klassischen Slider-Handys sind dabei die obere und untere Gehäusehälfte verschiebbar, wodurch die Tastatur zum Vorschein kommt. Außerdem soll das Smartphone eine "dual-curved" Display haben.

Mit dieser Ankündigung hat Blackberry das Publikum am Ende der Pressekonferenz im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona überrascht. Der kanadische Hersteller hat dabei weder technische Spezifikationen, Fotos noch irgendwelche Details verraten. Das "dual-curved Slider-Smartphone" wurde nur kurz gezeigt. Allerdings sieht es so aus, als sich würde das Display, ähnlich wie beim Samsung Galaxy S6 Edge, über die seitlichen Kanten ziehen.

Günstiges 5-Zoll-Smartphone

Neben dieser Ankündigung hat der kanadische Hersteller offiziell das Blackberry Leap präsentiert. Das Leap ist ein Touchscreen-Smartphone, das ohne haptische Tastatur auskommt. Es verfügt über ein 5-Zoll Display, das mit 1280 mal 720 Bildpunkten auflöst und dadurch auf eine Pixeldichte von 293ppi kommt.

Blackberry Leap

1/6

Leap_Grey_Front.jpg

Leap_Grey_Back.jpg

Leap_Grey_LeftAngle.jpg

Leap_Grey_RightAngle.jpg

Leap_Grey_ProfileB.jpg

Leap_Grey_ProfileA.jpg

Im Inneren arbeitet ein Qualcomm MSM 8960 1,5 GHz Prozessor, der von zwei GB RAM unterstützt wird. Der interne Speicher beträgt 16 GB und kann mit einer Micro-SD-Karte um 128 GB erweitert werden. Mit einem 2800mAh-Akku verspricht Blackberry eine Akkulaufzeit von 25 Stunden. Es ist LTE fähig und läuft unter BlackBerry 10.3.1. Das Leap verfügt außerdem über eine 8-MP-Hauptkamera und einer 2-MP-Frontkamera. Bei Maßen von 144 x 73,8 x 9,5 Millimeter bringt es 170 Gramm auf die Waage.

Es soll global verfügbar sein und in Europa im April auf den Markt kommen. Der Preis wird mit 275 US-Dollar angegeben, ein Euro-Preis wurde vorerst nicht genannt.