Produkte
22.02.2016

BQ stellt Ubuntu-Tablet in Barcelona vor

Der spanische Hersteller stellt das "Aquaris M10 Ubuntu Edition" auf dem Mobile World Congress vor.

Das Gerät soll als Hybrid zwischen Tablet und Desktop-PC gesehen werden. Werden Tastatur und Maus angeschlossen, kann das Aquaris wie ein normaler Computer bedient werden, die Touch-Funktionalität bleibt gleichzeitig erhalten. Laut BQ handelt es sich um das erste Tablet, das die Linux-Distribution Ubuntu als Betriebssystem einsetzt. Das Projekt ist in Zusammenarbeit mit dem Ubuntu-Entwickler Canonical ins Leben gerufen worden.

Hardwaretechnisch verfügt das Tablet über ein 10,1-Zoll-Full-HD-Display und einen 7280 mAh-Akku. Als Prozessor kommt ein Mediatek MT8163A Quad-Core-Prozessor mit 1,5-Gigahertz-Takt zum Einsatz, der Grafik-Chip ist ein MediaTek Mali-T720 MP2 mit 600 MHz. Das Tablet wiegt 470 Gramm und ist 8,2 Millimeter dick. Designt und entwickelt wurde es laut BQ in Spanien. In Österreich und Deutschland wird die Ubuntu-Variante im zweiten Quartal 2016 in den Handel kommen.