Produkte 24.10.2014

Bundesländer- und Sparten-Sender des ORF starten in HD

Ab 25. Oktober sind ORF III, ORF Sport+ sowie die Bundesländer-Kanäle von ORF 2 auch in HD-Qualität über Satellit empfangbar. Auch der Spartensender RTL Nitro kommt dazu.

Ab Samstag sind auch die österreichischen Bundesländer-Sender von ORF 2 sowie die Spartensender ORF Sport+ und ORF III auch in HD-Qualität über Satellit empfangbar. Um die neuen Sender empfangen zu können, muss ein manueller Sendersuchlauf gestartet werden. Die neuen Sender sind, wie das restliche ORF Digital-Angebot, über Astra 19,2° empfangbar. ORF eins sowie die Wien- und Niederösterreich-Ausgabe von ORF 2 finden sich auf Transponder 1007 unter der Frequenz 11303 MHz, die restlichen Sender sind über Transponder 1005 mit der Frequenz 11273 MHz empfangbar.

Ein Fünftel aller HD-Programme kommt aus Österreich

Um das ORF-Angebot in HD-Qualität nutzen zu können, sind ein DVB-S2-fähiger Receiver mit CI-Modul, eine freigeschaltete ORF Digital Sat-Karte sowie ein HD-Fernseher erforderlich. Astra Deutschland-Chef Wolfgang Elsäßer zeigt sich über den Ausbau erfreut: "Damit steigt die Anzahl der in Österreich über Astra verfügbaren HD-Kanäle in deutscher Sprache auf insgesamt 95. Das ist ein Fünftel aller HD-Programme, die wir in Europa aussenden – in puncto HD-Versorgung ist Österreich seinen Nachbarn weit voraus.“ Seit 16. Oktober wird zudem auch der Spartensender RTL Nitro, der den Sendeplatz von gotv übernimmt, in Österreich übertragen. gotv wechselte von Transponder 115 auf 117.

( futurezone ) Erstellt am 24.10.2014