Produkte
29.03.2016

Crashende iPhones: Apple arbeitet an Fix für iOS 9.3

Das jüngste Apple-Update iOS 9.3 hat es in sich. User klagen über Probleme bei der Aktivierung und Abstürze beim Anklicken von Links. Apple verspricht ein weiteres Update.

Nachdem Apple am verlängerten Osterwochenende bereits mit einer neuen Version von iOS 9.3 aufwartete, die Aktivierungsprobleme bei älteren Geräten beheben sollte, verspricht der US-Konzern nun auch einen weiteren Fehler auszubessern. So klagten viele User darüber, dass Links in vielen Apps nicht mehr angeklickt werden können bzw. zu ständigen Abstürzen führen. Teilweise soll der Fehler auf unsaubere Programmierung von App-Herstellern wie booking.com zurückgehen. Da das Problem aber erst mit iOS 9.3 auftrat, muss Apple wohl oder übel selber ran.

iOS 9.3 crasht Safari

Verantwortlich dürfte die Implementierung des Apple-Features "Universal Links" sein, welches das App-übergreifende Öffnen von Links - etwa eines YouTube-Links direkt in der YouTube-App - ermöglicht. Booking.com etwa nutzt das Feature und hat in seiner App eine 2,4 Megabyte große Datenbank mit unzähligen Domain-Names hinterlegt. Aufgrund eines nicht näher erklärten Konflikts führt das Abprüfen der Datei durch Safari im Hintergrund offenbar zum Absturz. Apple hat gegenüber Techcrunch bestätigt, an der Behebung des Problems zu arbeiten.