Produkte
26.02.2017

Das Comeback des Kult-Klassikers Nokia 3310

Nokia hat am Mobile World Congress (MWC) die Neuauflage des Kult-Klassikers 3310 vorgestellt. Es ist kein Smartphone, sondern taugt nur zum Telefonieren und Texten.

Das Nokia 3310 ist zurück. HDM Global stellte am Sonntag beim Mobile World Congress in Barcelona die Neuauflage des oft als "Knochen" bezeichneten Klassikers vor. Das Design sieht auf den ersten Blick erstaunlich ähnlich wie sein Vorgänger aus.

22 Stunden Sprechzeit – das sind zehn Mal mehr als das Original – und ein Monat Standby-Time soll das 3310 mitbringen und damit wesentlich länger durchhalten als Smartphones. Diese Bezeichnung hätte das Gerät auch nicht verdient. Es eignet sich lediglich zum Telefonieren, Texten und Spielen.

Das beliebte Kult-Spiel Snake ist ebenfalls mit an Bord. Dazu gibt es klassische Nokia-Klingeltäne. Das neue Nokia 3310 kommt in vier unterschiedlichen Farben – rot (glänzend), gelb (glänzend), dunkelblau (matt) und grau (matt). Es soll weltweit um 49 Euro erhältlich sein.

Das Nokia 3310 in Bildern

1/6

Nokia-3310-Design1 Kopie.jpg

Nokia-3310-Design2Kopie.jpg

Snake.jpg

Nokia_3310_Warm_Red_front.jpg

Nokia_3310_range.jpg

SPAIN-TELECOM-MWC-MOBILE-WORLD-CONGRESS

Ausstattung

Der Kult-Klassiker kommt mit einem 2,4 Zoll-Display, das mit 240 x 320 Pixeln auflöst, der Speicher kann per Micro-SD-Karte auf bis zu 32 GB erweitert werden. Als Betriebssystem kommt Nokias Series 30+ zum Einsatz. Die Kamera nimmt Bilder mit maximal zwei Megapixel Auflösung auf. Das Handy hat zudem einen Micro-USB- und einen Kopfhöreranschluss. Es ist damit wie erwartet ein Feature-Phone und kein Smartphone.

Vor 16 Jahren war das Nokia 3310 übrigens das meistverkaufte Mobilfunktelefon der Welt. Es wurde rund 126 Millionen mal verkauft und galt als "unkaputtbar".