Produkte
08.07.2012

Die hilfreichsten Notfall-Apps für den Urlaub

Ein Smartphone kann nicht nur als Spielzeug oder Arbeitswerkzeug dienen, sondern in schwierigen Situationen oft auch zu einem wichtigen Helfer werden und teilweise sogar Leben retten. Die futurezone zeigt, welche Apps für den Notfall im Urlaub nützlich sein können.

Wer im Ausland sein Smartphone benutzt, schreckt in erster Linie vor den hohen Gebühren für Datenroaming zurück. Sollte man kein entsprechendes

aktiviert haben, können hier sehr schnell mehrere hundert Euro an Kosten zusammenkommen. 

Aus diesem Grund sind alle vorgestellten Apps in ihren Kernfunktionen auch offline nutzbar. Die Apps lassen sich dadurch auch in Regionen nutzen, in denen kein stabiler Mobilfunkempfang vorhanden ist.

Auslandsservice
Das österreichische Außenministerium bietet eine kostenlose App für Android, iOS und BlackBerry an, die Länderinformationen und Telefonnummern für 197 Länder bietet. Darüber hinaus gibt es Tipps für Notfälle samt Kontaktdaten zu Botschaften und Konsulaten. Zusätzlich sind noch Tipps für den Notfall vorhanden, etwa, wie man sich bei Passverlust verhalten soll.

Die Informationen decken sich dabei teilweise mit dem, was auf der Webseite des Außenministeriums zu finden ist, sind mit der App aber auch offline zugänglich.

Orange Help Saver
Ähnliche Funktionen wie die App des Außenministeriums bietet der Orange Helpsaver, der für Android und iOS um jeweils rund 1,60 Euro erhältlich ist. Integriert sind Adressen und Notfallnummern für 52 Ländern. Neben Rettung, Feuerwehr und Polizei sind auch Kontaktdaten für Pannendienste vorhanden.

Außerdem können Blaulichtorganisationen die App nutzen, um vorab hinterlegte Kontaktdaten von Angehörigen (ICE-Rufnummern - In Case of Emergency) nachzuschlagen, um sie kontaktieren zu können. Außerdem kann die eigene GPS-Position direkt über die App übermittelt werden.

Erste-Hilfe-App
Die Notfall-App des deutschen Malteser-Hilfsdienst bietet wichtige Informationen bei akuten medizinischen Notfällen. So wird etwa bebildert erklärt, wie man sich bei Schlaganfall, Herzinfarkt oder Atemnot verhalten soll und welche Maßnahmen man einleiten sollte.

Auch auf die richtige Behandlung von kleineren Wunden und Knochenbrüchen wird eingegangen, genauso wie auf das Verhalten nach Insektenstichen in gefährlichen Regionen. Über den Punkt "Notfallkette" kann man außerdem Schritt für Schritt nachvollziehen, wie man sich im Ernstfall zu verhalten hat. Die Applikation ist kostenlos und für Android und iOS verfügbar.

Notfall-Helfer für Windows Phone
Für Windows Phones gibt es mit dem Notfall-Helfer eine App, die sowohl die wichtigsten Telefonnummern enthält, als auch Rat bei medizinischen Notfällen gibt. In Sachen Notrufnummern sind alle Kontinente und ein Vielzahl von Ländern abgedeckt. Zusätzlich kann man sich orten lassen und wahlweise auch ein lautes Signal abspielen, um auf sich aufmerksam zu machen.

Die App ist kostenlos und am Windows Phone Marketplace erhältlich.