Produkte
19.09.2017

Drei warnt iPhone-User vor Update auf iOS 11

© Bild: REUTERS/STEFAN WERMUTH

iOS 11 steht zum Download bereit. Kunden des österreichischen Mobilfunkers Drei werden per SMS gewarnt, dass sie ihre iPhone-Software nicht aktualisieren sollen.

iPhone-Nutzer mit einem Drei-Vertrag sollten heute Abend nicht auf iOS 11 updaten . Diese Warnung kommt offiziell von Drei, das per SMS vor dem Download von iOS 11 warnt. Auf Twitter präzisierte der Mobilfunker. Offenbar dürfte es nach dem Upgrade zu Verbindungsproblemen kommen, da der Wechsel zwischen 2G- und 3G-Netz unter dem neuen Betriebssystem zu Problemen führe. Man arbeite bereits mit Apple daran, diese zu lösen.

Nur iPhone 7 Modelle betroffen

Wie Drei auf futurezone-Nachfrage bestätigt, sind nur das iPhone 7 bzw. iPhone 7 Plus betroffen. In den vergangenen Tagen seien beim Vorabtesten von iOS 11 teilweise Verbindungsprobleme aufgetaucht. Man habe sich daher proaktiv entschieden, alle Drei-Nutzer mit iPhone-7-Modellen vom bevorstehenden Update abzuraten. In den kommenden Tagen soll weiter getestet und mit Apple eine Lösung gefunden werden. Über eine etwaige Entwarnung werden Drei-Nutzer benachrichtigt, teilte Drei-Sprecherin Petra Jakob der futurezone mit.

In einem Mobilfunk-Forum hatten einige User bereits vor einigen Stunden berichtet, das besagte Warn-SMS bekommen zu haben. Es dürfte an alle Drei-Kunden mit iPhone 7 und iPhone 7 Plus versendet worden sein. Auch Kunden des Mobilfunkers spusu, der ebenfalls über das Drei-Netz funkt, bekamen mittlerweile ein Warn-SMS. Das Problem dürfte folglich an einem Verständigungsproblem zwischen dem Drei-Netz, den iPhone 7 Modellen und iOS 11 liegen.

Keine Probleme bei A1 und T-Mobile

Wie futurezone-Recherchen ergaben, dürfte nur Drei von dem Problem mit iOS 11 betroffen sein. Sowohl A1 als auch T-Mobile bestätigten, dass User ihrer Netze bedenkenlos auf iOS 11 upgraden können. Beim Testen der neuen Software mit den verschiedenen iPhone-Modellen seien keine Probleme registriert worden.

Das Software-Update zu iOS 11 wurde pünktlich um 19:00 von Apple freigegeben. Wie ein erster futurezone-Test ergab, traten zumindest in der ersten Stunde keine Probleme mit den Servern oder dem Update selber auf. Ob es später zu Überlastungen der Apple-Server kommen wird, werden wohl erst die nächsten Stunden zeigen.