© Gregor Gruber

Produkte
05/14/2019

E-Reader: Xiaomi soll Kindle-Konkurrenten auf den Markt bringen

Gerüchte gab es bereits seit längerer Zeit, nun soll Xiaomi nächste Woche einen eigenen E-Reader präsentieren.

Ein Produkt vermisst man im Xiaomi-Portfolio: einen E-Reader. Xiaomi-Mitarbeiter berichten, dass ein Mi-Reader bereits 2017 entwickelt wurde und es auch Prototypen des Kindle-Konkurrenten gibt. Allerdings lag der Fokus des Unternehmens damals auf Smart-Home-Produkte. - Ein E-Reader passte zu dieser Zeit nicht ins Programm. Gerüchten zufolge hat Xiaomi derartige Pläne aber nicht vollständig begraben.

Offenbar steht nun die Präsentation des Xiaomi E-Reader für kommende Woche an, wie mehrere Branchen-Webseiten berichten. Laut einem durchgesickerten Bild, soll der Kindle-Konkurrent über einen Bildschirm verfügen, der zwischen 7,5 und 8 Zoll misst. Wie für Geräte dieser Art üblich, wird der E-Reader ein E-Ink-Display haben, das von einem recht breiten Rahmen eingeschlossen ist. Dieser breite Rahmen soll der besseren Handhabung dienen.

Spannend bleibt es, welchen Content Xiaomi auf seinem E-Reader anbieten wird. Literatur für chinesische Nutzer in Form digitaler Bücher wird von Tencent, JD Read, Baidu oder Wechat angeboten. Auch Xiaomi selbst hat mit Duokan Read eine E-Reader-Plattform, die über 99600 chinesische Titel und 8600 englische E-Books verfügt.

Noch vieles unklar

Unklar ist nach wie vor, ob Xiaomi den E-Reder überhaupt unter dem Mi-Label auf den Markt bringen wird, oder der Technologiekonzern dafür eine bereits etablierte Sub-Marke nutzt oder überhaupt eine neue Marke dafür aufbaut.

Ob und in welcher Form der E-Reader Xiaomi in Europa und Österreich auf den Markt kommen wird, ist unklar.