© General Motors

Produkte

Elektro-Pick-up Chevrolet Silverado hat 640 Kilometer Reichweite

General Motors arbeitet an einem weiteren elektrischen Pick-up. Der Chevrolet Silverado soll bei vollem Akku eine Reichweite von 640 Kilometer erreichen. Das Fahrzeug wird laut Business Insider in der umbenannten FactoryZero-Anlage in Detroit gebaut. Der Name des Werks soll für eine Zukunft ohne Unfälle, Emissionen und Staus stehen.

Einen Preis für den Chevrolet Silverado hat GM nicht genannt. Auch Angaben zum Marktstart wurden nicht gemacht.

Elektro-Hummer mit 830 PS

Bereits vergangene Woche stellte der US-Automobilkonzern einen Elektro-Hummer mit 830 PS für etwa 100.000 Dollar vor. Der soll 2023 auf den Markt kommen. Das Fahrzeug beschleunigt in 3,5 Sekunden auf 100 km/h und fährt bis zu 480 Kilometer weit.

Bereits im Jänner stellte GM den Cruise Origin vor. Dabei handelt es sich um einen vollelektrischen, selbstfahrenden E-Shuttle mit Schiebetüren und ohne Lenkrad oder Pedale. Die futurezone hat berichtet.  Auch diese beiden Fahrzeuge werden in der FactoryZero gebaut.

Milliarden-Investment

Im Jänner vergangenen Jahres hatte GM angekündigt, 2,2 Milliarden Dollar in das Montagewerk zu investieren. Innerhalb der kommenden 4 Jahre will der Autobauer insgesamt 30 neue E-Autos herausbringen, wobei alle mit den neuen Ultium-Batterien des Unternehmens ausgestattet werden sollen. Das Batterie-Layout soll sich an jede Fahrzeugart anpassen lassen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare