2024-gmc-hummer-ev-suv-002.jpg

© GMC

Produkte

General Motors präsentiert neuen Hummer E-SUV

General Motors arbeitet weiter daran, den Hummer als E-Auto wieder aufleben zu lassen. Der Konzern präsentierte nun die SUV-Variante seines elektrischen Pick-up-Trucks, der im Herbst erstmals präsentiert wurde. In der günstigsten Ausführung soll der Hummer SUV 80.000 US-Dollar kosten, diese soll aber erst im Frühjahr 2024 verfügbar sein. 

Gestartet wird 2023 mit der "Edition 1" für 110.595 Dollar. Hatte man beim Pick-up noch mit 1.000 PS Leistung geworben, schafft der SUV maximal 830 PS, in der günstigsten Ausführung sind es 625 PS. Mit 830 PS soll der SUV innerhalb von 3,5 Sekunden von 0 auf 100 beschleunigen können.

Während die Varianten zwischen 90.000 und 110.595 Dollar eine Reichweite von 300 Meilen (483 Kilometer) haben, schafft die 80.000-Dollar-Version nur 250 Meilen (402 km). 

Krabbengang und Anheben per Knopfdruck

Wie der Pick-up wird auch der SUV den "Krabbengang" können. Vorder- und Hinterräder schlagen im gleichen Winkel ein und der SUV kann mit niedriger Geschwindigkeit diagonal fahren. Zudem kann die hydraulische Federung genutzt werden, um das Fahrzeug per Knopfdruck fast 15 Zentimeter anzuheben, um über größere Hindernisse zu kommen.

Reservierungen gestartet

Sowohl der Pick-up als auch der SUV werden GMs neues Batterie-Modul Ultium nutzen. Ihre Leistung soll zwischen 50 und 200 kWh liegen und für die Trucks mit 800-Volt-Batterien ausgestattet sein, die sich mit 350 kW Schnellladen lassen. Damit käme man nach 10-minütigem Laden weitere 100 Meilen (160 km).

Die SUV-Variante wird allerdings nur mit 300-kW schnellladen können, die günstigste Ausführung ist zudem nur mit 400-Volt-Batterien ausgestattet, die sich aber aufrüsten lassen. Eine Übersicht der 4 Angebotenen Varianten gibt es auf der GMC-Website. Alle "Edition 1"-Exemplare sind, wie schon beim Pick-Up im Herbst, bereits reserviert, die anderen Varianten sind noch verfügbar.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare