Produkte
30.05.2017

"Essential Phone" von Android-Gründer vorgestellt

Die Details zum „Essential Phone“ von Android-Gründer Andy Rubin sind da. Es ist modular aufgebaut und kommt ohne Kopfhörerbuchse.

Das „Essential Phone“ will eine Alternative zum Samsung Galaxy S8 sein. Android-Gründer hat am Dienstag erste Details vorgestellt. Das Display beim „Essential Phone“ geht ganz bis zum Rand und schlägt damit auch noch einmal das Konzept des Galaxy S8, wie „The Verge“ berichtet. Laut dem Portal handelt es sich dabei um „eine einzigartige Umsetzung eines großen Bildschirms, die das Smartphone herausragend macht“. Das Gerät soll 141,5 mm hoch, 71,1 mm weit und 7,8 mm dick sein und 185 Gramm wiegen. Rubin hat bei der Optik zudem gänzlich auf Logos verzichtet.

So sieht das "Essential Phone" aus

1/15

Modulare Extra-Teile

Drin verbaut sind ein Qualcomm 835 Prozessor, 4 GB RAM und 128 GB Speicherplatz. Beim „ Essential Phone“ spielen aber auch modulare Teile eine große Rolle. Dafür soll es einen magnetischen Stecker geben. Eine 360-Grad-Kamera dient ebenfalls als externs Zubehör, ebenso wie ein Dock zum Aufladen des Smartphones. Statt USB-C kommt dabei ein kleiner, Metall-Pin zum Einsatz.

Das „ Essential Phone“ verfügt zudem über keine traditionelle 3,5 mm Kopfhörer-Buchse. Stattdessen wird ein Dongle mitgeliefert. Bei dem neuen Smartphone wird zudem auf ein Dual-Kamera-System gesetzt. Der zweite Sensor soll mehr Licht aufnehmen können als eine traditionelle Farb-Kamera, heißt es im Bericht von „The Verge“. Dieser kann mit den regulären 13 Megapixel der Kamera kombiniert werden. Die Front-Kamera kommt mit 8 Megapixel und kann auch 4K-Videos.

Laut Rubin soll das „Essential Phone“ in den Fall-Tests besser abschneiden als Apples iPhone und Samsung-Smartphones. Das Gerät selbst soll in den USA demnächst ab 699 US-Dollar auf den Markt kommen. Zu einem Europa-Start ist noch nichts bekannt.