Produkte
10.05.2014

Facebook entfernt heimlich Poke- und Camera-App

Der wenig erfolgreiche Snapchat-Konkurrent Poke sowie die Camera-App wurden nun ohne jeglichen Kommentar von Facebook aus den App Stores entfernt.

Facebook hat den Mai für etwas Frühjahrsputz genutzt und ohne großes Aufsehen zwei Apps aus den App Stores entfernt. Der Snapchat-Konkurrent Poke, der nur für iOS verfügbar war, ist der wohl prominenteste Abgang. Die App war als Konkurrent zur Foto-Messaging-App Snapchat gedacht, konnte sich aber nie so recht durchsetzen. Da half es auch nicht wirklich, dass Facebook selbst die App bereits beim Start nicht so recht ernst nahm und der Messenger immer stärker ausgebaut wurde. Kurios an der App war vor allem, dass Facebook-Gründer Mark Zuckerberg den Benachrichtigungs-Ton selbst sprach.

Kein Kommentar

Die zweite App, die ein Ende fand, ist Camera. Das macht jedoch deutlich mehr Sinn, denn die Funktionen der App wurden bereits in die Facebook-App integriert. Bis zu Camera war es nicht möglich, mehrere Bilder gleichzeitig auf Facebook hochzuladen. Die App wurde ebenfalls 2012 veröffentlicht. Facebook gab keinen Kommentar zum Ende der beiden Apps ab.