Der Ford Mustang soll das Design-Vorbild für den neuen Ford E-SUV sein

© AP / Martin Meissner

Produkte
10/25/2019

Ford verrät, wann Mustang-inspiriertes E-SUV kommen soll

Laut Ford werde man mit dem neuen Auto "den Mythos beseitigen, dass Elektrofahrzeuge langweilig sein müssen."

Im vergangenen Jahr hat der Ford den Prototyp seines Crossover-SUVs vorgestellt. Dieser ist laut Ford vom legendären Automodell Mustang inspiriert. Am Donnerstag wurde nun bekannt gegeben, dass das Auto im Vorfeld der Los Angeles Auto Show am 17. November offiziell vorgestellt werden soll.

"Wir haben den Mythos beseitigt, dass Elektrofahrzeuge langweilig sein müssen", sagt der Autohersteller in einer Mitteilung.

Weitere konkrete Informationen sind aktuell noch rar. So soll das Auto etwa eine Reichweite von über 300 Meilen bzw. 483 Kilometer haben. Das ist eine deutliche Steigerungen zu früheren Elektroautos von Ford.

„Mach E“

Angeblich soll das Auto „Mach E“ genannt werden. Der Preis soll bei 50.000 US-Dollar liegen, wie es heißt. Das Auto soll in mehreren verschiedenen Ausstattungen angeboten werden.

Insgesamt will Ford bis 2022 40 E- und Hybrid-Autos auf den Markt bringen. Auch ein vollelektrischer Truck soll kommen.