© Ford

Produkte
09/06/2019

Ford zeigt erstmals Prototyp von “Elektro-Mustang”

Ford hat seinen vom Mustang inspirierten Elektro-SUV der Next-Generation-Plattform vorgestellt.

Im vergangenen Jahr hat der Ford angekündigt, voll auf den Elektro-Zug aufzuspringen. Nun hat der US-Hersteller den Prototyp des Crossover-SUV vorgestellt. Dieser ist laut Ford von Mustang inspiriert.

Ford zeigt den Wagen im Erlkönig-Tarnung bewusst bei Testfahrten im Schnee. Das Unternehmen will ihn unter „extremen Bedingungen“ erproben.

Damit will der Hersteller Fehlschlüsse aufklären, dass Elektro-Autos für kaltes Wetter nicht gut geeignet sind. Außerdem weist Ford darauf hin, dass auch herkömmliche Sprit-Autos im Winter mit einer Tankladung weniger weit vorankommen – auch im Sommer führt die Inbetriebnahme der Klimaanlage zu einer Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs.

Wenige Details bekannt

Bis auf die Reichweite von 300 Meilen – das sind umgerechnet rund 480 Kilometer –  ist derzeit nicht viel bekannt, was das neue Fahrzeug betrifft. Laut Electrek bezeichnet Ford das Fahrzeug als „Tesla Model Y-Konkurrent“. Der SUV soll etwa zur gleichen Zeit mit dem Tesla-Gefährt im Herbst 2020 Einzug in die Showrooms halten.