© Ford

Produkte

Ford zeigt erstmals Prototyp von “Elektro-Mustang”

Im vergangenen Jahr hat der Ford angekündigt, voll auf den Elektro-Zug aufzuspringen. Nun hat der US-Hersteller den Prototyp des Crossover-SUV vorgestellt. Dieser ist laut Ford von Mustang inspiriert.

Ford zeigt den Wagen im Erlkönig-Tarnung bewusst bei Testfahrten im Schnee. Das Unternehmen will ihn unter „extremen Bedingungen“ erproben.

Ford E-SUV

Damit will der Hersteller Fehlschlüsse aufklären, dass Elektro-Autos für kaltes Wetter nicht gut geeignet sind. Außerdem weist Ford darauf hin, dass auch herkömmliche Sprit-Autos im Winter mit einer Tankladung weniger weit vorankommen – auch im Sommer führt die Inbetriebnahme der Klimaanlage zu einer Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs.

Wenige Details bekannt

Bis auf die Reichweite von 300 Meilen – das sind umgerechnet rund 480 Kilometer –  ist derzeit nicht viel bekannt, was das neue Fahrzeug betrifft. Laut Electrek bezeichnet Ford das Fahrzeug als „Tesla Model Y-Konkurrent“. Der SUV soll etwa zur gleichen Zeit mit dem Tesla-Gefährt im Herbst 2020 Einzug in die Showrooms halten. 

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!