Das Konzept "i Vision Dynamics" ist das Vorbild des i4

© APA/AFP/NICOLAS ASFOURI / NICOLAS ASFOURI

Produkte
08/08/2019

Elektroauto BMW i4 in freier Wildbahn fotografiert

Ein gut getarnter Prototyp des elektrischen BMW wurde auf einer Straße abgelichtet.

Seit BMW den i3 im Jahr 2013 auf den Markt gebracht hat, ist es um die elektromobilen Ambitionen des deutschen Autobauers ruhig geworden. Aber bald sollen wieder E-Autos aus Bayern auf die Straße kommen. Einer davon wird der BMW i4 sein.

Das von BMW bereits gezeigte Konzept "i Vision Dynamics" soll das Designvorbild für den i4 sein. Im Gegensatz zum i3 und dem i8 orientiert sich das Design stärker an bereits etablierten BMW-Fahrzeugen - in diesem Fall ans 4er Gran Coupé. Die Front des i4 wird sich aber dann doch deutlich unterscheiden, da bei einem E-Auto kein großer Kühlergrill notwendig ist. Laut BMW soll der i4 eine Reichweite um die 600 Kilometer nach WLTP aufweisen.

Verkaufsstart und Preis

Der Unterbau des i4 basiert auf der modularen CLAR-Plattform, auf der BMW künftig E-Autos, Hybride, Benziner- und Diesel-Fahrzeuge bauen wird. Gefertigt werden könnte der i4 dann auf derselben Produktionslinie wie die 3er-Serie.

Der Verkaufsstart des i4 soll 2021 über die Bühne gehen. Die offizielle Präsentation des elektrischen BMW wird für kommendes Jahr erwartet. Über den Preis des i4 liegen noch keine Informationen vor.