Zur mobilen Ansicht wechseln »

Smartphone Galaxy S8: Kaum reparierbar und mit Note-7-Akku.

Galaxy S8
Galaxy S8 - Foto: Evan Blass, Twitter
Hardware-Spezialisten haben Samsungs neues Smartphone-Spitzenmodell zerlegt. Fazit: Nur schwer zu reparieren, Akku praktisch identisch mit dem des Katastrophenmodells Note 7.

Die Bastler von iFixit hatten bereits Gelegenheit, die neue Samsung Smartphones S8 und S8+ zu zerlegen. Ihr Urteil fällt großteils negativ aus. Besitzer eines Smartphones aus der S8-Familie können dieses nur mit viel Mühe selber reparieren. Zwar sind viele der Komponenten als eigenständige Module realisiert, die relativ leicht ausgetauscht werden können, dafür macht der großzügige Einsatz von Kleber im Inneren den Austausch von Akku und Bildschirm unnötig kompliziert. Zudem macht die an beiden Seitenkanten gebogene Front einen Austausch der gläsernen Abdeckung ohne Zerstörung des darunterliegenden Displays praktisch unmöglich.

Auch zur verbauten Hardware hat iFixit Details veröffentlicht. Die größte Überraschung ist wohl der verbaute Akku. Dieser ist lauf iFixit praktisch identisch mit dem Energiespeicher, den Samsung schon beim Note 7 eingesetzt hat. Bei diesem Gerät aus dem vergangenen Jahr kam es immer wieder zu explodierenden oder sich spontan entflammenden Akkus, das Gerät wurde deshalb nach kurzer Zeit vom Markt genommen. Samsung setzt trotzdem auf identische Spezifikationen und hat zumindest einen der Hersteller des Note-7-Akkus weiter unter Vertrag, wie appleinsider berichtet. Das legt nahe, dass Samsung zum Schluss gekommen ist, dass die Akku-Probleme des Note-7 auf Fehler im Smartphone-Design zurückzuführen waren und nicht auf Qualitätsmängel bei der Herstellung.

 

(futurezone) Erstellt am 18.04.2017, 16:45

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?