Produkte
13.02.2012

Geizhals kauft .de Domain

Der Preisvergleichsanbieter sicherte sich nach über 11 Jahren Streit mit einem Mitbewerber jetzt auch die deutsche Domain. Über die Kaufsumme wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Online-Preisvergleichsplattform Geizhals.at hat nach jahrelangem Streit die Domain geizhals.de erworben. Zuvor war das deutsche Angebot des österreichischen Preisvergleichsanbieters nur unter geizhals.at/de erreichbar, was für zahlreiche Verwechslungen sorgte. Der Kampf um die .de-Domain begann bereits 2000 als sich geizhals.de noch im Besitz eines gleichnamigen Pumpenherstellers befand. Dieser wollte die Domain zu Beginn nicht verkaufen, gab sie allerdings dann 2003 doch an eine deutsche Schnäppchenseite weiter, die daraufhin ihr Angebot auf Preisvergleiche ausbaute und somit zum direkten Mitbewerber wurde.

Verwechslungen mit Geizhals.de
„Dies führte zu zahlreichen, für Geizhals höchst unangenehmen Verwechslungen. Deutsche User landeten auf der Suche nach Geizhals verwirrt bei dem falschen Preisvergleich, ebenso waren viele Geizhals-Händler irregeleitet“, so Geizhals-Sprecherin Vera Pesata. 2005 wurde dann als Ausgleich versucht, die Domain Geizhals.com vor einem unabhängigen UN-Schiedsgericht zu erhalten. Das Verfahren ging zu Ungunsten von Geizhals aus.

2008 wurde nochmals versucht, die Domain Geizhals.de inklusive Marke für einen siebenstelligen Betrag zu erwerben, allerdings konnte man sich in den Verhandlungen nicht einig werden. Im Dezember vergangenen Jahres fand sich nun überraschend doch noch eine Lösung und gehören nun seit Anfang des Jahres Geizhals. Über die Kaufsumme wurde Stillschweigen vereinbart. Der Preisvergleich Geizhals ist in Österreich, Deutschland, Großbritannien und Polen aktiv und verzeichnet rund 3 Millionen Unique Clients pro Monat.

Mehr zum Thema