Der GMC Sierra ist eine Pick-Up Linie des US-Autobauers

© General Motors

Produkte
11/22/2019

GMs elektrischer Pick-up kommt 2021

General Motors nahm die Ankündigung des Tesla-Cybertrucks zum Anlass, den Zeitplan für den eigenen elektrischen Pick-Up zu veröffentlichen.

General Motors hat erstmals Details für die Produktion des hauseigenen elektrischen Pick-Up Trucks veröffentlicht. Nachdem der US-amerikanische Autobauer im September und Oktober mit einem Gewerkschaftsstreik zu kämpfen hatte, wurde im Zuge der damit verbundenen Verhandlungen nun der Zeitplan für die Produktion veröffentlicht. Demnach wird der Pick-Up in Detroit gebaut und soll ab Herbst 2021 verkauft werden. 

Laut electrek sagte GM-CEO Mary Barra: "General Motors versteht Truck-Kunden und Menschen, die sich diesem Markt erst anschließen." Sie sehe eine Nachfrage für elektrische Trucks. Trucks sind für GM besonders gewinnbringend, weshalb die Produktion eines elektrischen Pick-Up angesichts der wachsenden Konkurrenz ein logischer Schritt ist. Bisher ist wenig über den elektrischen Pick-Up bekannt, vermutet wird allerdings eine Premium-Serie, möglicherweise unter der Hummer-Marke.

Während Telsa am selben Tag seinen Cybertruck präsentierte, investierten Ford und Amazon in das Elektromobilitäts-Start-Up Rivian, das bereits ein eigenes Modell, den F150 angekündigt hat. Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, soll GM 8 Milliarden US-Dollar in die Entwicklung elektrischer Fahrzeuge gesteckt haben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.