Produkte
16.12.2013

Google Chromecast soll 2014 international starten

Die günstige Streaming-Lösung soll 2014 auch international in einzelnen Märkten starten. Zudem soll im kommenden Jahr auch das offizielle SDK erscheinen.

Googles Streaming-Stick soll 2014 auch weltweit in verschiedenen Märkten starten. Das bestätigte Google-Manager Mario Queiroz gegenüber Gigaom. Demnach würden zahlreiche Kunden „angenehm überrascht“ sein vom Ziel des internationalen Ausbaus, so Queiroz. Mit dem internationalen Start soll auch das SDK veröffentlicht werden, an dem derzeit noch gearbeitet wird.

Google Cast als Standard

Bislang gibt es lediglich eine Handvoll Apps für Chromecast, das soll sich jedoch mit dem SDK ändern. Google hielt erst vor kurzem einen internen Chromecast-Hackathon ab, bei dem 40 Entwickler von 30 verschiedenen Software-Unternehmen eingeladen wurden, das SDK zu testen. Der Konzern möchte aber mehr als nur eine Plattform für Apps bieten, sondern mit Google Cast einen neuen Standard schaffen.

Verkaufserfolg

Damit könnte Google der Erfolg gelingen, der ihnen mit Google TV verwehrt blieb. Die Set-Top-Boxen werden zwar noch von verschiedenen Herstellern verkauft, gelten aber als zu teuer und kompliziert. Der 35 Dollar günstige Chromecast hat es hingegen geschafft, sich seit seiner Veröffentlichung durchgehend in den Top 3 der meistverkauften Elektronikprodukte auf Amazon zu halten.