Produkte
07.11.2013

Google erlaubt Entwicklern ersten Blick auf Glass-SDK

Entwickler könnten schon bald die Möglichkeit haben, selbstständige Apps für Google Glass zu entwickeln, die auch Zugriff auf die Hardware haben, beispielsweise die Kamera.

Google Glass, die Datenbrille des Suchmaschinenkonzerns, ist nach wie vor in der Explorer-Phase, in der lediglich Entwickler und einige wenige Auserwählte Zugang dazu erhalten. Doch gerade Entwickler mussten sich bislang sehr geduldig zeigen, waren doch die Möglichkeiten zum Schreiben von Apps für Glass sehr beschränkt. Google hat nun aber Einladungen für einen Event am 19.November ausgeschickt, bei dem den Entwicklern erstmals das Glass-SDK vorgeführt werden soll.

Consumer-Launch für 2014 erwartet

Das ermöglicht unter anderem das Entwickeln von Apps, die auch offline nutzbar sind und die auf die Hardware, wie beispielsweise der Kamera, zugreifen können. Der Event findet vorerst nur in San Francisco statt, Google kündigte jedoch an, einen Mitschnitt online stellen zu wollen. Zudem werde es auch die Möglichkeit zu Terminen in den Google-Büros in New York und Los Angeles geben. Damit verdichten sich die Hinweise auf einen Consumer-Launch von Glass in den nächsten Monaten. Vergangene Woche

kündigte Google an
, bestehenden Explorern die Möglichkeit zu geben, zwei Personen auszuwählen, die ebenfalls vorab Google Glass beziehen dürfen.