Produkte
06.08.2018

Google spendiert dem Pixel 3 XL nur 4 GB RAM

Nachdem zuvor schon diverse Bilder zum Pixel 3 durchgesickert waren, landete nun der erste Benchmark-Test im Netz.

Wenn Google  in Kürze das Pixel 3 und Pixel 3 XL vorstellt, werden Überraschungen größtenteils ausbleiben. Zu viel sickerte bereits im Vorfeld an Bildmaterial und Infos durch. Aktuell landete ein Benchmark-Test im Netz, der einmal mehr darauf hindeutet, dass die Smartphones kurz vor der offiziellen Einführung sind. Für Verwunderung und Enttäuschung unter Pixel-Fans sorgt ein kleines Detail: So soll diesen Tests zufolge Google nur 4 GB RAM im Pixel 3 XL verbaut haben.

Kritik an Speicher

Diskussionen auf Reddit zufolge ist der recht bescheiden bemessene Speicher derzeit der größte Kritikpunkt. Zwar sorgen die in den aktuellen Geräten verbauten 4 GB für ausreichende Leistung. Wer eine solche Anschaffung tätige, plane aber zumindest zwei bis drei Jahre in die Zukunft und diesbezüglich falle der RAM-Speicher eindeutig zu klein aus, argumentieren einige User. Andere berichten zudem, dass auch das Pixel 2 und Pixel 2 XL nach längerer Benutzung mit Leistungsproblemen zu kämpfen hätten.

Ansonsten zeigt der Test wenig Überraschendes: Beim Chip setzt Google auf einen Qualcomm Snapdragon 845, der acht Rechenkerne und Taktraten bis zu 2,8 Gigahertz besitzt. Vorinstalliert ist das neue Android-Betriebssystem "P", das bereits für den 20. August erwartet wird.