Produkte
15.08.2013

Google-Suche greift auf Gmail und Kalender zu

Etwas mehr als ein Jahr, nachdem Google Now gestartet ist, sollen User dieselbe Funktionalität auch über die einfache Google-Suche nutzen können. Um persönlich relevante Informationen schnell zu finden, wird die Suchmaschine auch das eigene Gmail- und Kalender-Konto sowie Google+ durchsuchen.

Wie Google am Donnerstag in einem Blogpost bekannt gab, reagiere man damit auf User-Rückmeldungen, wonach der mit Google Now angebotene Dienst praktisch sei, viele User diesen aber einfach über die normale Suche am Desktop oder auf mobilen Geräten nutzen wollen. Wie Google betonte, kann die Nutzung auch abgeschaltet werden. Auch ist sie nur aktiv, wenn man bei der Google-Suche mit dem eigenen Account eingeloggt ist. 

Zunächst für englischsprachige User
In den kommenden Tagen sollen zunächst User in den Genuss des Dienstes kommen, die als ihre Spracheinstellung US English verwenden. Die spezielle Suchfunktion ist zunächst auf Flüge, Reservierungen (Hotels, Restaurant), Einkäufe, Termine und Fotos beschränkt. Die Suche funktioniert über vollständig eingegebene Sätze wie "Is my flight on time?" oder "What are my plans for tomorrow?" - ähnlich wie es Apple auch mit Siri versucht. In der Mitteilung heißt es, dass die neue Google-Suche mit Spracherkennung funktioniert. Aus der Mitteilung kommt leider nicht heraus, ob man die Frage auch in die Suchmaschine einfach eingeben kann.

Mehr zum Thema

  • Gmail-Nutzer dürfen keine Privatsphäre erwarten
  • Dorf hielt Street-View-Fahrer für Spion
  • Nexus 7 kommt im September nach Österreich