Produkte
11.09.2015

Günstiges Windows-Phone Acer M330 im Hands-on

Das neue Windows-Phone von Acer soll unter anderem Selfie-Fotografen mit einer besonders hochauflösenden Frontkamera überzeugen.

Wie so viele andere Hersteller setzt Acer auf ein günstiges Smartphone mit dem Windows-Phone-Betriebssystem. Das M330 wurde vor kurzem vorgestellt und soll 129 Euro kosten. Die futurezone hat sich das Handy näher angesehen.

In Sachen Material setzt Acer bei dem Windows Phone auf Plastik. Die Verarbeitung ist nicht besonders gut, geht aber für diese Preisklasse in Ordnung. Die Plastikrückseite wirkt stabil genug, um damit durch den Alltag zu kommen. Durch die Displaydiagonale von 4,5 Zoll wirkt das Handy fast schon niedlich klein. Ein Umstand wird einige Anwender freuen: Man kann bei dem Handy den Akkudeckel abnehmen bzw. den Akku selbst tauschen. Abgesehen davon ist ein Dual-SIM-Slot sowie ein microSD-Anschluss verbaut.

Display

Das Display löst in 480 x 854 Pixel auf und sieht in der Praxis zwar nicht knackscharf aus, aber zumindest kontrastreich und mit ausreichend Helligkeitsreserven, um auch im Freien genug auf dem Handy zu erkennen.

Galerie: Acer M330 im Hands-on

1/3

Acer Windows Phone

Acer Windows Phone

Acer Windows Phone

Die Hauptkamera fotografiert mit maixmal fünf Megapixel, genauso wie die Frontkamera. Hier setzt man also nicht auf die Minimalausstattung, sondern hofft, dass die vergleichsweise hochauflösende Selfie-Kamera einige begeisterte Selbstporträt-Knipser von dem Handy überzeugt. Bei der Software setzt Acer auf Windows Phone in der neuesten Version 10. Selbst der etwas schwache Snapdragon 210 reicht aus, um das System flüssig zu bedienen.

Insgesamt scheint das M330 kein übles Einsteiger-Smartphone zu sein. Für den geringen Preis bekommt man ein brandaktuelles Smartphone-Betriebssystem, das darüber hinaus noch mit einem Dual-SIM-Slot ausgestattet ist.