© Hofer

Produkte
06/11/2017

Hofer startet E-Book-Dienst in Österreich

Der Diskonter tritt in Konkurrenz zu Amazon, Thalia und Co und bringt neben einem E-Book-Dienst auch ein Tablet auf den Markt, das als Reader dienen soll.

Nachdem der Lebensmitteldiskonter Ende 2016 das Geschäft mit Musikstreaming gestartet hat, steigt man nun bei den E-Books ein. Ab dem 13. Juni können Kunden bei „ Hofer life eBooks“ aus über einer Million Büchern wählen, der Händler verspricht “hundertprozentige Bestsellerabdeckung”.

Damit die E-Books auf mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets gelesen werden können, wird es Apps für Android und iOS geben, die alle gängigen E-Reader-Funktionen aufweist. Lesezeichen und Lesefortschritt wird über mehrere Apps hinaus synchronisiert.

Reader Tablet

Ab 22. Juni wird darüber hinaus ein Medion-Tablet verkauft, das als E-Book-Reader dienen soll. Das 99,99 Euro teure Gerät hat eine Displaydiagonale von sieben Zoll und ein 720p-Display. Verbaut ist ein MTK MT8321 Quad-Core Prozessor sowie acht GB interner Speicher, der per microSD-Karte auf bis zu 128GB erweitert werden kann.

Betriebssystem ist Android 6.0, ein Update auf 7.0 ist laut Hofer geplant. Das Gerät ist außerdem mit einem 3G-Modem ausgestattet und wird aus diesem Grund auch mit einer HoT-SIM ausgeliefert.