© HP

Hardware

HP will mit Ski-Notebooks punkten

Der US-amerikanische Konzern Hewlett-Packard will mit
seinen jüngsten Notebook-Modellen vorwiegend designorientierte Kunden ansprechen. So wurden die aktuellen Modelle der HP Pavilion Serie passend zu den aktuellen Ski-Kollektionen des Wintersportausrüsters Rossignol designt. So wurden zwei verschiedene Designs präsentiert, von denen eines vorwiegend auf die weibliche und ein anderes auf die männliche Zielgruppe abgestimmt ist. Hewlett-Packard zufolge ist das Notebook aus natürlichen und recycelbaren Materialen gefertigt.

Die Details
Auch wenn sich die beiden Geräte rein äußerlich voneinander unterscheiden, im Inneren verrichtet die gleiche Hardware ihren Dienst. So kommt bei den Notebooks der Intel Core i5-460M Dual-Core Prozessor mit einer Taktrate von 2,53GHZ pro Kern zum Einsatz, als Grafikkarte dient eine ATI Mobility Radeon HD 6550. Außerdem verfügen die Notebooks über 4GB Arbeitsspeicher und eine 640GB Festplatte. Als Betriebssystem wird Windows 7 Home Premium vorinstalliert mitgeliefert. Zusätzlich sind im Software-Paket noch Adobe Photoshop Elements, sowie Premiere Elements jeweils in der Version 8 enthalten. Im ersten Eindruck wirkten die Geräte gut und robust verarbeitet. Das 15,6 Zoll große Display mit LED Backlight wirkt scharf und hell. Als Anschlussmöglichkeiten sind vier USB-Ports, zusätzlich ist ein DVD-RW Laufwerk verbaut. Mit Akku hat das Gerät ein Gewicht von rund 2,5 Kilogramm.

Fazit
Mit einer Größe von 15,6 Zoll sind die Geräte nicht ganz so portabel, wie sie es für eventuellen sportlichen Einsatz sein müssten. Auch das Gewicht unterscheidet sich nicht sonderlich von Konkurrenzprodukten in gleicher Größe. Trotzdem stimmt die Verarbeitung und auch die Leistung kann sich sehen lassen. Das extravagante Design sticht außerdem ins Auge. Auch die Tatsache, dass bereits eine passende Hülle beigelegt ist überrascht positiv. Das Design sowie die Ausstattung hat allerdings ihren Preis, knapp 800 Euro muss man hierzulande für eines der Geräte auf den Tisch legen.

Die beiden Notebooks sind ab Montag, dem 24. Jänner bei den Elektroketten Saturn und Media Markt zu einem Preis von 799 Euro erhältlich.

(Thomas Prenner)

Kommentare