Produkte
09/02/2015

Huawei Watch kostet gleich viel wie Apple Watch

Die erste Smartwatch von Huawei, die im November nach Österreich kommen wird, wird mit seinem 1,4 Zoll AMOLED-Display auch für iOS-Gerätebesitzer interessant.

Huawei gab auf der IFA die Preise und Verfügbarkeit seiner ersten Smartwatch bekannt. Die Huawei Watch ist ab November 2015 in Österreich verfügbar und ab 398 Euro (UVP) erhältlich. Zum Vergleich: Die billigste Variante der Apple Watch wird ab 399 Euro (UVP) in Europa verkauft. Die Apple Watch soll, wie berichtet, ab 15. September in Österreich erhältlich sein.

Auch für iOS-Gerätebesitzer

Das Design der Huawei Watch ist klassisch gehalten und wurde von traditionellen Schweizer Uhren inspiriert. Die Huawei Watch kommt mit Android Wear und unterstützt die Konnektivität für kabellose Kopfhörer-Nutzung und Offline-Musik-Downloads. Über Sprachkommandos kann sowohl die Musik als auch die Navigation gestartet werden.

HWS_CLASSIC_STICH_CAM-01-v002.jpg

HWS_ACTIVE_RIGED_Cam4_v005.jpg

HWS_Elite_GOLD_CHOCO_Cam02_v003.jpg

HWS_ACTIVE_RIGED_Cam1_v004.jpg

HWS_CLASSIC_MESH_Cam1_v004.jpg

HWS_CLASSIC_MESH_Cam4_v006.jpg

Dank der neuesten Android Wear-Version können sowohl Android als auch iOS-Nutzer ihre Smartphones mit der Huawei Watch vernetzen. Sie ist damit auch für iOS-Geräte-Besitzer interessant und eine echte Alternative zur Apple Watch. Der Durchmesser der Huawei Watch misst 42 mm und entspricht somit den herkömmlichen Maßen von Armbanduhren.

Vielfältig kombinierbar

Die Huawei Watch ist in drei unterschiedlichen Uhrengehäusen – Rotgold, Edelstahl und Schwarz – verfügbar. Passend zum Uhrengehäuse und dem eigenen Geschmack können Nutzer zudem ihr ganz individuelles rundes Ziffernblatt aus über 40 Ziffernblättern auswählen. Die Uhr kann zudem mit verschiedenen Armbändern aus Leder oder Metall kombiniert und damit individualisiert werden.

Die Display-Auflösung beträgt 400 mal 400 Pixel und verfügt über 286 ppi. Die Uhr ist mit einem kratzfesten Saphirglas ausgestattet und verfügt über einen Herzfrequenzsensor. Der integrierte Herzfrequenzmesser (PPG-Sensor) misst die Herzfrequenzen laut Hersteller-Angaben präzise. Mithilfe eines sechsachsigen Bewegungssensors können Aktivitäten überall und jederzeit gemessen werden. Dabei kann die Smartwatch zwischen verschiedenen Aktivitäten, wie Laufen, Rennen oder Klettern, unterscheiden.