Produkte
24.03.2014

Infamous Second Son: „Batman könnte wirklich passieren“

Die futurezone sprach mit Nate Fox, dem Game Designer von Infamous: Second Son über die Schwierigkeit böse zu sein und dass es nicht gut ist, Microsoft-Mitarbeiter zu verprügeln.

Infamous: Second Son ist die Fortsetzung der beliebten Action-Reihe und der erste PS4-Exklusiv-Titel, der das Zeug zum „Must Have“-Titel hat. Der Spieler schlüpft in die Rolle von Delsin, der Superkräfte erhält. In einem durch Sicherheitskräfte streng kontrolliertem Seattle muss der Spieler entscheiden, ob er seine Kräfte für Gutes einsetzt oder brutal und rücksichtslos vorgeht.

Zum bevorstehen Start des Spiels am 25. März sprach die futurezone mit Nate Fox des Spielestudios Sucker Punch. Der sympathische Game Director der Infamous-Reihe, der ua. die ursprüngliche Story des ersten Infamous-Games geschrieben hat, spricht über die Comic-Wurzeln der Serie, dass es schwer ist Batman zu sein und dass es noch anstrengender ist, böse zu sein.

Infamous: Second Son Screenshots

1/20

inFAMOUS_Second_Son-Delsin_chain_whip-1080_1392034957.jpg

inFAMOUS_Second_Son-Seattle_Beauty_Shot_386_1392034963.jpg

Delsin shooting_1382009899.jpg

Infamous_Second_Son-Delsin_HAMLET_1382009710.jpg

inFAMOUS_Second_Son_Delsin Bridge_1382631496.jpg

inFAMOUS_Second_Son_DUP Lift Off_1382631509.jpg

inFAMOUS_Second_Son_Delsin DUP Attack_1382631498.jpg

inFAMOUS_Second_Son_Smoke Apex_1382631516.jpg

inFAMOUS_Second_Son-Delsin_DUP_1389980164.jpg

_bmUploads_2013-07-22_5458_Orbital apex from trailer.jpg

inFAMOUS_Second_Son-Neon-Stasis01_1392045568.jpg

USED Infamous_Second_Son-GATE.jpg

inFAMOUS_Second_Son-Neon_laser_sword_434_1392045567.jpg

inFAMOUS_Second_Son-Neon_ground_pound_413_1392045566.jpg

USED inFAMOUS_Second_Son-Delsin_Rocket.jpg

inFAMOUS_Second_Son-DUP_Delsin_Chain_night_carnival_1377021684.jpg

inFAMOUS_Second_Son-Delsin_Fetch-513_1392045565.jpg

inFAMOUS_Second_Son-Fetch_roof_350_1392045566.jpg

_bmUploads_2013-05-23_3244_Second-Son_screenshot_DUP-unloading.jpg

_bmUploads_2013-05-23_3239_Second-Son_screenshot_chain-melee.jpg

futurezone: Second Son könnte der erste richtige System-Seller für die PS4 sein. Bist du deshalb unter Druck?
Nate Fox: Auf keinen Fall. Ich bin aufgeregt, im positiven Sinne. Wir haben Jahre an dem Spiel gearbeitet. Wir geben unser Bestes, um es schön und lustig zu machen. Es ist cool wenn Leute glauben, dass das Spiel der PS4 hilft, was die Konsole meiner Meinung nach bei den aktuellen Verkaufszahlen aber gar nicht braucht. Ich bin einfach nur glücklich, dass sich Leute auf unser Spiel freuen.

Die früheren Infamous-Spiele fühlten sich wie ein spielbarer Comic an. Second Son soll realistischer sein. Trennt sich das Spiel komplett von seinen Comic-Wurzeln?
Die Inspiration von Second Son sind großteils aktuelle Comic-Verfilmungen und nicht die klassischen Comics. Nehmen wir als Beispiel The Dark Knight. Wenn ich mir den Film ansehe, denk ich mir: Hey, das könnte so wirklich passieren. Es ist ein Typ mit viel Geld der zum Verbrechensbekämpfer wird.

Du glaubst, es könnte passieren, dass ein Milliardär mit emotionslosem Gesicht aus dem Schatten tritt und mit einer Raucher-Stimme „I am Batman“ raunt, bevor er Gangster vermöbelt?
Ja, das kann passieren! Aber ok, ein anderes Beispiel: Im Film Chronicle bekommen drei Typen ihre Kräfte. Man empfindet die Charaktere und ihre Entwicklung als realistisch, auch den Weg den sie beschreiten, als sie ihre Kräfte bekommen. Das wollen wir mit Second Son auch erreichen. Wir wollen es eindrucksvoll emotional machen, so wie in einem Film, bei dem man sich ganz in der Story verlieren kann. Ich liebe Comics, aber ich finde nicht, dass man so intensiv in die Story hineingezogen wird.

Du findest also etwa die Walking Dead TV-Serie besser als den Comic?
Die TV-Serie ist großartig! Aber man muss es so sehen: Du bist ein Comic-Typ, ich bin ein Comic-Typ, aber viele Leute sind es nicht. Und die können unvoreingenommen die Verfilmungen und TV-Serien genießen, ohne sich zuvor mit den Comics beschäftigen zu müssen.

Die Handlung findet in Seattle statt. Warum nicht New York oder eine andere Metropole, die mehr Menschen weltweit kennen?
Genau das ist der Grund! Wir bringen Spieler zu einem Ort, an dem sie noch nie waren und lassen sie etwas machen, das sie vorher noch nie gemacht haben. Videospiele, speziell Open World Games, sind eine günstige Möglichkeit, Urlaub an einem neuen Ort zu machen. Wir dachten auch, dass Seattle der perfekte Ort ist, an dem Delsin, die Spielfigur von Second Son, seine Kräfte eindrucksvoll zur Schau stellen kann.
Außerdem ist unser Spielestudio dort. Deshalb wussten wir, wir können perfekt das Gefühl erzeugen, dass der Spieler wirklich in den Straßen von Seattle ist.

Klingt ein bisschen so, als wärt ihr faul gewesen. Hey, lassen wir Second Son in Seattle spielen, da müssen wir nur vor die Tür gehen anstatt für das Location Scouting zu reisen.
(Lacht) Ich will ehrlich sein: Wir waren besorgt, ob wir die Stadt nur wählen, weil wir hier leben, oder um wirklich das bestmögliche Spiel zu machen. Als wir dann mit der Arbeit begonnen haben, haben wir versucht all die Details korrekt in Second Son umzusetzen. Unser Audio-Mitarbeiter hat etwa das Vogel-Gezwitscher in den Bäumen zu drei Tageszeiten aufgenommen, morgens, mittags und abends. Wir haben auch Lichtmessungen zu verschiedenen Zeiten gemacht, um die Stimmung korrekt im Spiel umzusetzen.

Noch nie haben wir für ein Game so viel Aufwand betrieben und so viele Daten gesammelt, wie für Second Son. Wenn wir das Spiel zb. in der Antarktis angesiedelt hätten, hätten wir viel mehr Zeit benötigt oder nicht die selbe Menge an Details sammeln und umsetzen können. Es ist der Anfang etwas Neuem in Videospielen: die reale Welt detailliert umsetzen und in die Hände des Spielers geben.

Seattle ist aber auch fest in Microsoft-Hand. War das ebenfalls ein Grund, warum Seattle gewählt wurde? Um Chaos im Hinterhof des Feindes anzurichten?
Nein, nein… warte Mal: Verdammt, wieso habe ich eigentlich nicht daran gedacht? Das wäre cool gewesen, das ins Spiel einzubauen.

Man könnte eine Extra-Mission machen, in der man nach Redmond zum Microsoft-Campus reist und dort Leute verprügelt.
Ja, vielleicht... nein, nein! Das ist böse! Das machen wir nicht. Aber es ist eine feine Idee. Ich wünschte ich hätte sie vor einem Jahr gehabt.

DLC?
(Lacht)

Wie hat die Hardware der PS4 das Spiel verändert? Was ist jetzt möglich, was in den Infamous-Games auf der PS3 nicht möglich war?
Da wären zum Beispiel das Motion Capturing für Gesichtszüge, wodurch die Zwischensequenzen realistischer aussehen. Man erkennt es daran, wenn man auf die Augen achtet. Dann wären da die ganzen Details in der Umgebung, die so vorher nicht möglich waren. Die Welt wirkt einfach lebendiger.
Wir können jetzt in der Welt mehr passieren lassen. Egal ob man in der Nähe von Personen ist oder nicht, ihr Alltag wird immer simuliert. Bei früheren Open World Games hatte man das Gefühl, dass die Personen erst zu agieren beginnen, wenn man den Raum betritt – so als hätten sie nur auf den Spieler gewartet, um vor seinen Augen ihren Alltag nachzugehen.

Können neue Spieler mit Second Son problemlos in die Serie einsteigen oder sollten sie sich vorher mit Teil 1 und 2 Up-to-Date bringen?
Second Son ist ein guter Einstieg in die Serie. Es findet sieben Jahre nach den Ereignissen von Infamous 1 und 2 statt. Wenn man die Vorgänger gespielt hat, wird man viele Details entdecken, die daran anknüpfen. Als Neuer wird man aber keine Probleme haben.

Bei Second Son kann man wieder wählen, ob man gut oder böse ist. Wirkt sich das tatsächlich auf die Story aus oder führt es ohnehin nur zu einem von zwei möglichen Schlusssequenzen?
Es gibt Spielenden, die sich massiv voneinander unterscheiden.

Heißt das es gibt mehr als zwei Enden?
Das kann ich nicht kommentieren. Ich kann auch nichts zur Anzahl der Story-Gabelungen auf dem Weg dort hin sagen, weil ich nicht das Spiel für dich ruinieren will. Wir haben sichergestellt, dass wir das Gefühl vermitteln, dass die Entscheidungen eine Bedeutung haben. Wenn man sich etwa entscheidet, die Weste eines Nebencharakters reinzuwaschen oder ihn korrumpiert, wird sich diese Person für den Rest des Spiels verändern. Dann gibt es keinen Weg zurück mehr.

Wird sich Delsins Gesichtsfarbe ändern, wenn er böse ist? Ich bin gerne böse, aber Coles graues Gesicht in Infamous 2 sah ziemlich dumm aus.
(Lacht) Das passiert nun mal, wenn man böse wird. Die Darstellung des Charakters ändert sich, wenn man von gut zu böse wird. Wir haben versucht, es diesmal realistischer aussehen zu lassen.

Dalen wird also nicht graugesichtig wie Anakin Skywalker in Episode 3?
Nein, er behält sich seine Menschlichkeit. Aber sein Outfit wird sich seiner Gesinnung anpassen.

Bei einer Präsentation hast du gesagt, es ist schwer wie Batman zu sein – also Bösewichter bekämpfen ohne selbst böse zu werden. Heißt das, dass Second Son wird leichter wenn man böse ist?
Das ist eine ausgezeichnete Frage! Wenn man gut oder eben böse spielt, sieht man, wie sich langsam eine Anzeige für die Spezialattacke füllt. Man muss schnell und konstant böse Sachen anstellen, damit die Anzeige ganz gefüllt wird. Ist man zu langsam, geht sie wieder runter.
Man muss wirklich rücksichtslos und effizient als Spieler sein. Für mich ist es in Second Son sogar schwerer böse zu sein. Man muss viel aggressiver in den Kämpfen sein und wird dadurch auch selbst leichter besiegt.

Wenn du das Spiel mit nur einem Satz anpreisen müsstest, welcher wäre das?
Wenn du immer schon wissen wolltest, wie es ist Superkräfte zu haben: Second Son gibt dir diese Chance.