Produkte
12.11.2013

iPad Air soll Probleme mit dem Display haben

Käufer beschweren sich in Apples Support Forum über Displays mit gelben Flecken, ungleichmäßiger Helligkeit und defekten Pixeln.

In Apples Support Forum hat ein Topic über Displayprobleme des iPad Air über 240 Beiträge und 23.000 Views erreicht. Mehrere Käufer klagen darüber, dass ihr Display gelbstichig oder teilweise gelbe Flecken aufweist.

Dieses Problem gab es bereits bei früheren Apple-Produkten. Der Hersteller argumentierte, dass dies der Klebstoff sei, der das Display mit dem Glas verbindet und das sich das Problem von selbst löst. Im Forum haben User seit mehr als einer Woche das Problem. Auch das Display bei 100 Prozent Helligkeit über mehrere Stunden hinweg aktiv zu lassen – was den Klebstoff schneller verdampfen und die gelben Flecken verschwinden lassen soll – funktionierte nicht.

Viele Beschwerden gibt es auch über Schatten an den Rändern und ungleichmäßige Helligkeit. Besonders stark soll dies auffallen, wenn man das Display auf 100 Prozent Helligkeit dreht und die Tastatur im Hochformat anzeigt. Ein paar Buchstaben der Onscreen-Tastatur sollen deutlich dünkler sein als andere.

Umtausch

Apple tauscht in den meisten Fällen die iPad Airs aus, wenn die Verfärbungen oder Schatten deutlich sichtbar sind. Einige User beklagen sich jedoch, dass das ausgetauschte Gerät dieselben Fehler oder noch schlimmere aufweist. So will ein Kunde ein iPad Air mit mehreren defekten Pixeln bekommen haben.

Apple hat sich noch nicht zu den Problem geäußert. Auch die Ursache und welche Gerätechargen betroffen sind, sind unklar. Einige User spekulieren, dass die Probleme nur bei den Displays eines bestimmten Zulieferers auftreten. Apple gibt die Lieferanten für die Komponenten prinzipiell nicht bekannt. Die Website iFixit hat beim Zerlegen des iPad Airs ein Display von LG entdeckt. Berichten zufolge könnten weitere Displays von Sharp und Samsung geliefert werden.