© Deleted - 172512

Apple

iPhone 6: Fingerabdrucksensor immer noch unsicher

Obwohl Apple mit dem neuen iPhone 6 und 6 Plus den Fingerabdrucksensor auch für den hauseigenen Bezahldienst verwenden will, haben sich die Sicherheitsstandards seit dem iPhone 5s offenbar nicht verändert. Einem Experiment des Sicherheitsunternehmens Lookout zufolge, kann der Sensor mit einer Fingerabdruck-Kopie ausgetrickst werden.

Es handelt sich um das gleiche Verfahren, mit dem der deutsche Chaos Computer Club (CCC) bereits den Sensor des iPhone 5s umgehen konnte. Dabei wird der Fingerabdruck per Foto aufgenommen und mit mindestens 1.200 dpi auf eine Transparenzfolie gedruckt. Anschließend muss auf den Druck Latexmilch oder weißer Holzleim aufgetragen werden. Ist es getrocknet, ist der falsche Fingerabdruck fertig.

Die Gefahr für Nutzer halte sich laut Lookouts Chef-Sicherheitsforscher Marc Rogers zwar in Grenzen, da man neben Knowhow noch das entsprechende Material sowie eine Fingerabdruckvorlage benötigt. Dennoch zeigte sich Rogers enttäuscht, dass Apple das neue iPhone nicht als Chance wahrnahm, die Sicherheitsstandards zu verbessern, besonders angesichts der neuen Zahlungsfunktion.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare