Produkte
09.09.2016

Killer-USB-Stick zerstört Geräte in Sekunden

Eine Firma aus Hongkong bietet einen USB-Stick um 50 Euro an, der Geräte wie Laptops, PCs und Fernseher durch eine herbeigeführte Überspannung ruinieren kann.

Elektronische Geräte über den USB-Eingang zerstören - dieser Aufgabe hat sich die Hongkonger Firma mit dem klingenden Namen USBKILL.com angenommen. Der entwickelte USB-Stick lädt seine Kondensatoren über die Schnittstelle auf, um sich dann mehrmals pro Sekunde wieder zu entladen. Verfügt der USB-Port bzw. die dahinterliegenden Elektronik über keinen Überspannungsschutz wird das Gerät innerhalb Sekunden außer Gefecht gesetzt.

Killer-Gerät um 50 Euro

Das Unternehmen weist darauf hin, dass der Killer-USB-Stick als Test-Gerät gedacht ist und preist folglich auch ein USB-basiertes Werkzeug an, mit dem der Schutz vor solchen Überspannungen verhindert werden kann. Nach einigen Medienberichten ist der USB-Stick derzeit ausverkauft. Man kann nur hoffen, dass der Stick nicht in falsche Hände gerät. Mit 50 Euro ist er praktisch für jeden leistbar und wird auch weltweit verschickt. Laut dem Unternehmen sind aber auch einige Geräte immun - Apple etwa habe seine USB-Ports abgesichert.