© Adobe

Produkte

Microsoft löscht Flash für alle User per Windows Update

Mit dem Jahreswechsel wurde das endgültige Aus des Flash Players Realität. Nun hat Microsoft begonnen, das Update KB4577586 auszuliefern, mit dem die Software dauerhaft von Windows-Geräten entfernt wird. Das Update wurde bereits im Oktober angekündigt und galt eigentlich als optional. Systemadministratoren konnten KB4577586-Pakete herunterladen und Flash entfernen, um sicherheitsrelevante Probleme zu vermeiden.

Nun berichten laut Zdnet aber mehrere Windows-10-Benutzer, dass Microsoft KB4577586 zwangsweise auf den Geräten installiert und den Flash Player somit vom Betriebssystem entfernt. Probleme sollte es dadurch keine geben, da Adobe selbst eine “Zeitbombe” in die Software integriert hat, mit der seit 12. Jänner keine Flash-Inhalte mehr abgespielt werden, selbst wenn der Player noch installiert ist. 

Auch wenn das Update zu keinen Schwierigkeiten führt, das Aus des Flash Players tat es für manche Anwender. In China standen deswegen Züge still,  eine Steuerbehörde hat einen eigenen Browser entwickelt, um Flash-Formulare weiter nutzen zu können.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!