Das Update für WIndows 8.1 wurde auf der Build vorgestellt

© AP/Eric Risberg

Software
04/10/2014

Microsoft stoppt Windows-8.1-Update wegen Problemen

Die Auslieferung der Aktualisierung für die Enterprise-Version wurde angehalten, nachdem Microsoft einen Fehler festgestellt hat.

Wie Ars Technica berichtet, gibt es Probleme bei der Auslieferung des Windows-8.1-Updates, das Microsoft in der vergangenen Woche vorgestellt hat. Demnach hat Microsoft erkannt, dass die gepatchten Windows-8-Enterprise-Systeme nicht länger in der Lage sind, sich mit Windows Server Update Services (WSUS) Servern zu verbinden. Aus diesem Grund wird das Update für einige Windows-User vorerst nicht mehr angeboten.

Das Problem tritt dann auf, wenn sich Clients zu WSUS-Servern mit aktiviertem HTTPS aber ohne TLS 1.2 verbinden wollen. Windows 8.1-Computer mit dem KB2919355-Update können dann keine weiteren Updates mehr von diesen Servern erhalten.

Zeitdruck

Da es sich bei dem 8.1-Update auch um eines handelt, das sicherheitsrelevant ist, sollte Microsoft möglichst schnell einen Patch veröffentlichen. Laut Ars Technica werde auch bereits daran gearbeitet, wann jener veröffentlicht werden soll, ist derzeit aber noch unklar, Microsoft spricht lediglich davon, dass es „so schnell wie möglich“ kommen soll.

Ein Workaround für den Fehler ist, dass man TLS 1.2 auf den Servern aktiviert, oder HTTPS komplett deaktiviert.