© Kai Pfaffenbach, Reuters

Automesse

"Mission E": Porsche greift Tesla an

Das strombetriebene Fahren erfasst nun auch die Sportwagenmarke Porsche. Der Chef der VW-Tochter, Matthias Müller, hatte sich noch zu Beginn des Jahres zurückhaltend über einen E-Porsche geäußert, am Montag zeigte der Konzern auf der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) in Frankfurt sein Konzeptfahrzeug „Mission E“ -.

500 Kilometer Reichweite

Der E-Sportwagen soll ebenso wie der US-Konkurrent Tesla S auf eine Reichweite von 500 Kilometer kommen. Der „Mission E“ soll über 600 PS (440 kw) verfügen und in unter 3,5 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigen können, wie es in einer Presseaussendung der VW-Tochter heißt.

Porsche wirbt auch damit, dass die Batterie des Sportwagens schon binnen 15 Minuten zu 80 Prozent aufgeladen werden kann. Dafür soll das „Porsche Turbo Charging“ über einen 800-Volt-Anschluss sorgen. Die Instrumente des E-Autos sollen über Blick- und Gestensteuerung bedient werden können, „teilweise sogar über Hologramme“, wie es in der Porsche-Aussendung heißt.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!