Produkte
29.09.2015

Neue Chromecasts: Bessere Auflösung und Musik

Googles beliebter Streaming-Stick Chromecast bekommt gleich zwei Nachfolger: Eine Version mit besserem Videostreaming und ein auf Audiostreaming spezialisiertes Gerät.

Der neue Chromecast verabschiedet sich vom Stick-Design des Vorgängers. Durch ein kurzer Verlängerungskabel soll sich das Gerät an jedem HDMI-Steckplatz anbringen lassen. Das neue Gerät ist scheibenförmig. Die zweite Generation des HDMI-Sticks soll vor allem schnellere WLAN-Anbindung ermöglichen. Unter anderem wird das durch die Unterstützung des aktuellen WLAN-Standards 802.11ac bewerkstelligt. So sollen Videos in besserer Qualität mit weniger Buffern übertragen werden können. Auch Full-HD-Videos sind fortan abspielbar. Der Preis für das Streaming-Gerät soll weiterhin bei 35 US-Dollar liegen, bei uns soll er 39 Euro betragen. Das Gerät ist zudem in drei Farben erhältlich. Zum bekannten Schwarz gesellen sich Gelb und Rot. Eine weitere Neuerung werden Feeds mit verschiedenen Thematiken sein, die angezeigt werden können, wenn sich der Stick im Ruhemodus befindet. Unter anderen soll es einen Social-Media-Feed geben, der Beiträge aus sozialen Netzwerken anzeigt.

Chromecast Audio

Den Wunsch vieler Fans nach besserer Audiounterstützung für den Chromecast erfüllt Google mit einem eigenen Gerät. Der schwarze, runde Chromecast Audio wird per Kabel an einen Lautsprecher, Fernseher oder ein Audiogerät angehängt und kann dadurch Musik über das WLAN-Netzwerk empfangen und wiedergeben. Mit mehreren Sticks ist auch eine Multi-Room-Lösung realisierbar. Im gleichen Atemzug wird Spotify Chromecast-Support einführen. Der Stick soll ebenfalls 35 US-Dollar kosten, also 39 Euro.

Die Chromecast-App wird im Zuge der neuen Stick-Generation ebenfalls verändert uns soll eine neue Funktion zum Entdecken neuer Musik bekommen. Eine Suchfunktion für Chromecast-kompatible Inhalte ist ebenfalls geplant und wird Inhalte von installierten Apps durchforsten.