Produkte
17.01.2016

Neue Laptops und PCs funktionieren nur mehr mit Windows 10

Wer einen neuen Computer kauft, muss Windows 10 verwenden. Die Vorgängerversionen 7 und 8 werden von modernen Prozessoren nicht mehr unterstützt, teilte Microsoft mit.

Um aktuelle Software installieren zu können, mussten Computer bisher gewisse Mindestanforderungen erfüllen. Microsoft dreht den Spieß nun um und beschränkt die Nutzung von Windows fortan ausschließlich auf Windows 10. Alle Intel-, AMD- und Qualcomm-Prozessoren der nächsten Generation müssen mit dem aktuellsten Microsoft-Betriebssystem gekoppelt werden. Offenbar soll auch die aktuelle Intel-Prozessergeneration Skylake von dem ungewöhnlichen Schritt betroffen sein.

Bessere Leistung

Die neuen Prozessoren-Plattformen seien alle auf Windows 10 abgestimmt, sowohl was die Grafikleistung, aber auch die Akkudauer bei Notebooks und Sicherheitsfeatures betreffe. Diese sei signifikant höher, wenn Windows 10 statt Windows 7 beim selben Gerät eingesetzt werde, teilte Microsoft in einem Blogeintrag mit. Firmen bekommen eine Schonfrist. Einige Systeme mit Skylake-Prozessoren werden mit Windows 7 serviciert. Auch ältere Systeme bzw. bestehende Maschinen, die Windows 7 oder 8.1 installiert haben, bekommen noch einige Jahre Updates.