Web
10/11/2011

Neue Opera-Browser für Android

Mehr Überblick über das verbrauchte Datenvolumen

Opera hat am Dienstag mit den Opera Mini 6.5 und dem Opera Mobile 11.5 zwei neue Browser für Android-Geräte vorgestellt. Sie sollen im Laufe des Tages via Android Market verfügbar sein. Damit sollen Nutzer einen besseren Überblick über das verbrauchte Datenvolumen haben. Die beiden Browser lassen sich einfach mit einem Shortcut auf dem Smartphone-Homescreen aufrufen. Auch auf seine Bookmarks soll man auf diesem Weg äußerst rasch zugreifen können. Opera hat zudem die Rendering Engine Presto sowie die Netzwerk-Performance verbessert. Die JavaScript-Engine soll zudem weniger Speicher verbrauchen.

Einblicke in den Opera 12
Auf der Upnorthweb-Konferenz hat Opera zudem eine Alphaversion von Opera 12 gezeigt. Der Browser soll auf den Plattformen Windows, Linux und Mac OS über eine Hardwarebeschleunigung verfügen und Kameras direkt unterstützen. Direkt aus einer Webseite heraus kann dann eine integrierte oder eigens angeschlossene Kamera angesprochen werden, um beispielsweise Videostreams in den Browser zu leiten. Auch 3D-Inhalte mit 60 Frames pro Sekunde sollen künftig abspielt werden. Die Alphaversion wird am 13. Oktober 2011 veröffentlicht.