Produkte
18.07.2018

Neue Videos zeigen Start und Landung von Fluggerät BlackFly

Durch die ungewöhnliche Flügelform sieht das Abheben und Landen des Elektro-Fliegers sehr eigenwillig aus.

Vor ein paar Tagen hat das Unternehmen Opener sein Ein-Personen-Fluggerät BlackFly vorgestellt. Dieses ist aufgrund von zwei Konstruktionseigenschaften ungewöhnlich. So sind die Flügel und die darauf montierten Rotoren in einem Winkel angebracht.

Außerdem kommt BlackFly ohne Fahrgestell aus – gelandet wird direkt auf dem Bauch. Jetzt hat Opener ein Video veröffentlicht, das zeigt, wie Start und Landung mit BlackFly aussehen. Obwohl das Fluggerät primär für eine Landung auf Gras ausgelegt ist, wird in dem Video auch das Aufsetzen auf Asphalt gezeigt.

In einem zweiten Video wird gesagt, dass BlackFly auch von Wasser aus starten und landen kann. Gezeigt wird dies aber nicht. Außerdem wird der einfache Zusammenbau des Fluggeräts beworben. Zerlegt kann es etwa in einem Pkw-Anhänger transportiert werden. Als Zubehör gibt es eine Stromtankstelle mit Solarzellen. Diese soll die Akkus von BlackFly in 30 Minuten aufladen.

Die maximale Reichweite liegt bei 40 Kilometern, die Höchstgeschwindigkeit bei 100 km/h. Wann BlackFly gekauft werden kann und wieviel das Fluggerät kostet, ist derzeit unbekannt.