Patentkrieg
01/24/2012

Niederlande: Apple verliert gegen Samsung

Samsung darf das Tablet Galaxy Tab 10.1 weiterhin in den Niederlanden verkaufen

Der Kampf zwischen Apple und Samsung geht weiter. Nachdem die beiden Elektronikkonzerne bereits in über einem Dutzend Ländern über mögliche Patentverletzungen streiten, hat nun ein niederländisches Gericht ein weiteres Urteil in dieser Angelegenheit gefällt. Demnach verletze das Galaxy Tab 10.1 keine Patente von Apple und dürfe weiterhin verkauft werden. Damit bestätigte das Gericht ein Urteil, das bereits in einer früheren Instanz gefällt wurde und lässt den Krieg zwischen den beiden Giganten vorerst wieder abklingen.

Ein ewiger Kampf
Das Galaxy Tab 10.1 sorgte durch sein Verkaufsverbot in Deutschland 2011 für großes Aufsehen. Samsung konterte rasch mit der Einführung eines leicht modifizierten Modells, gegen das Apple vor Gericht nicht mehr erfolgreich vorgehen konnte. Ebenfalls im Vorjahr erzielte Apple einen Erfolg über Samsung in den Niederlanden, allerdings ging es damals noch um deren Smartphones. Da der gesamte Vertrieb Samsungs über die Niederlande erfolgt, war durch dieses Gerichtsurteil auch der Rest Europas direkt betroffen. Samsung konterte mit einer Gegenklage, in der man die Einfuhr von iPhones in die Niederlande und Frankreich forderte, wobei man auch die Unterstützung der Telekommunikationsunternehmen T-Mobile und Verizon gewinnen konnte.

Mehr zum Thema

  • Streit um Galaxy Tab - Apple vor Niederlage
  • Samsung zieht gegen Apple vor US-Behörde
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.