Produkte
08.05.2014

Nintendo entwickelt neue Konsole für Schwellenländer

Der japanische Spielekonzern will sich in Zukunft auf Wachstumsmärkte wie China spezialisieren. Außerdem soll gleichzeitig mit dem neuen Mario Kart eine App kommen.

Nintendo-CEO Satoru Iwata hat gegenüber Reuters angegeben, eine völlig neue Konsole für Entwicklungsmärke zu entwickeln anstatt bestehende Produkte wie die Wii U oder den 3DS in den entsprechenden Ländern anzubieten. Im Rahmen eines Interviews nach einem Analysten-Briefing sagte Iwata, dass die neue Hardware speziell für Kunden konzipiert sei, die ein geringes Einkommen und wenig Gaming-Erfahrung aufweisen. Wann Details zu den Plänen veröffentlicht werden, ist noch unklar. Zuletzt hieß es, Nintendo werde im Rahmen der Spielemesse E3 im Juni neue Hardware vorstellen.

Smartphone-App

Der Konzern gab außerdem bekannt gleichzeitig mit dem neuen Mario Kart, das Ende Mai erscheinen soll, Smartphone-App Mario Kart TV zu starten. Spieler sollen damit Videos ansehen und Ranglisten beobachten können.

Schwierige Zeiten

Die Ankündigungen kamen, nachdem der Konzern bekannt gegeben hat, das vergangene Geschäftsjahr mit einem Verlust abgeschlossen zu haben. 2013 häufte sich aufgrund schwacher Wii-U-Verkäufe demnach ein Minus von knapp 164 Millionen an. Im Jahr zuvor schrieb Nintendo noch schwarze Zahlen.